Sycor.Rental erreicht höchste Microsoft-Zertifizierung

© SYCOR
Text von: redaktion

Die ERP-Branchenlösung Sycor.Rental hat das Zertifikat Certified for Microsoft Dynamics (CfMD) erhalten. Die von Sycor entwickelte Lösung weist damit neben hohen Technologie- und Qualitätsstandards vor allem internationale Einsetzbarkeit und bestätigte Kundenzufriedenheit nach.

Weniger als ein Jahr nach Erhalt des ersten Zertifizierungsschritts hat Sycor.Rental, die voll integrierte ERP-Branchenlösung für Vermietung, Handel und Service mobiler Investitionsgüter auf Basis von Microsoft Dynamics AX, die höchste Zertifizierungsstufe Certified for Microsoft Dynamics (CfMD) erreicht.

„Damit belegen wir, dass wir mit Sycor.Rental über eine dokumentierte und geprüfte internationale Branchenlösung auf Basis der Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics AX verfügen“, unterstreicht Frank Jakobi, der in der Geschäftsleitung der SYCOR GmbH den Bereich Microsoft Dynamics AX verantwortet.

Für die Zertifizierung lässt Microsoft grundsätzlich nur Lösungen von Microsoft Gold Certified Partnern zu. Diese können neben Software- vor allem Branchen-Know-how sowie Projekterfahrungen nachweisen.

Die zu zertifizierende Lösung selbst muss auf den aktuellsten Microsoft Dynamics Versionen aufbauen, höchste Technologie- und Qualitätsstandards erreichen und international einsetzbar sein.

Zu den hohen Anforderungen gehört auch der Nachweis, dass durch den Microsoft Partner ein qualitätsgesicherter, leistungsfähiger IT-Support für die Lösung angeboten wird.

„Auf Basis klar definierter Prozesse erbringen wir für unsere Kunden mehrsprachig 1st, 2nd und 3rd Level Support mit persönlichen Ansprechpartnern“, erläutert Frank Jakobi.

Um tatsächlich nur international etablierte Branchenlösungen zu zertifizieren, fordert Microsoft eine fest definierte Anzahl von Kundenreferenzen. „Die erhaltenen Empfehlungen zufriedener Kunden zeigen, dass wir mit echten Branchenfunktionalitäten überzeugen“, so Frank Jakobi weiter.

Aktuell wird Sycor.Rental in mehr als 30 Ländern weltweit und mit installierten Systemen von 20 bis zu 750 gleichzeitigen Usern eingesetzt.