Sycor betreibt das Telekommunikationssystem der Uni

© SYCOR GmbH
Text von: redaktion

Der Göttinger IT-Dienstleister konnte sich in einem europaweiten Wettbewerb mit seinem Angebot durchsetzen und wird für die kommenden zwei Jahre das Telekommunikationssystem der Georg-August-Universität Göttingen betreuen.

„Wir freuen uns, dass wir uns mit unserem Angebot durchsetzen konnten“, unterstreicht Sycor-Geschäftsführer Rüdiger Krumes. „Wir haben für die Universität schon im Jahr 2000 die alte analoge durch digitale Technik abgelöst und das im Betrieb befindliche System aufgebaut. Dass wir nun auch den nächsten Technologiesprung gemeinsam angehen, belegt unsere Kompetenz“, so Krumes weiter.

Zur Besonderheit des Telekommunikationsnetzes gehört, dass auch die Festnetzanschlüsse der Universitätsklinik betreut werden, so dass eine Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit, besonders für Notrufe, an 365 Tagen im Jahr gewährleistet sein muss. Diese Hochverfügbarkeit erreicht Sycor mit einer mehrfachen Anbindung und somit einer optimalen Absicherung der Anlage, die Teilausfälle des Systems sofort kompensiert. Weitere Herausforderungen stellen der gleichzeitige Betrieb der aktuell genutzten digitalen Technik und eines Voice over IP-Systems – das Telefonie über Datennetze ermöglicht – und die geplante schrittweise Einführung der Voice over IP-Lösung für eine wachsende Anzahl von Anschlüsse dar.