Stiebel Eltron feiert Erfolge

v.l.n.r.: Ulrich Stiebel, Nicholas Matten und Paul Stalder ©Stiebel Eltron
Text von:

Die schweizer Tochtergesellschaft von Stiebel Eltron feiert 40-jährigen Geburtstag. In Peking hat sich das Unternehmen zum ersten Mal auf der ISH präsentiert und Amaury Journel ist neuer Geschäftsführer der französischen Ländergesellschaft.

Gemeinsam mit zahlreichen Kunden und Geschäftspartnern feierte die Schweizer Tochtergesellschaft ‚Stiebel Eltron AG‘ jetzt ihr 40-jähriges Bestehen. Mehrere hundert Gäste trafen sich im Campussaal in Brugg-Windisch. Radiomoderatorin Judith Wernli führte charmant durch das Programm, das der Schweizer Fernsehmoderato Stefan Klapproth mit seiner Laudatio eröffnete. Humorvoll und wortgewandt unterhielt er das Publikum, es folgte ein kurzes persönliches Bühnengespräch mit Ulrich Stiebel und Nicholas Matten.

Eindrucksvoll und ein wenig nachdenklich stimmend war anschließend der Vortrag des Wirtschaftsphilosophen Anders Indset. Mit seiner erfrischenden Art brachte der Norweger seine Ideen und Philosophien der Zukunft und den damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen an die Frau und den Mann. Er forderte vehement dazu auf, Bestehendes immer wieder zu hinterfragen, neue Wege zu gehen und auch mal unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Provokant seine These zur Geschlechterdiskussion: „Auch im Wirtschaftsleben gilt: Frauen können alles besser als Männer. Ich prophezeie, dass sich die Frauen auch ohne Quotenregelung in allen Unternehmen durchsetzen werden.“

Außerdem war Stiebel Eltron in diesem Jahr erstmalig auf der ISH China in Peking dabei, die 2018 einen neuen Rekord verzeichnete: Über 70.000 Messebesucher wurden gezählt. Auf 90 Quadratmetern Standfläche präsentierte sich der deutsche Heiz- und Wärmetechnikspezialist dem chinesischen Markt.

Stephan Pähler, Director Business Development China, sagt: „In China sind wir als Hersteller nicht so bekannt wie in Europa oder Südasien. Wir wissen natürlich, dass sich hier großes Potenzial bietet, und haben im Rahmen der Weiterentwicklung unserer internationalen Strategie nun auch diesen Markt in den Fokus genommen. Die ISH China ist die wichtigste Messe der Branche in der Region, da wollen und müssen wir vertreten sein.

Und auch in Frankreich stehen Veränderungen an: Amaury Journel leitet seit April dieses Jahres die Unternehmenstochter im Nachbarland. Der 49-Jährige folgt auf Bruno Lepretre, der das Amt nach dem Weggang von Manuel Thil einige Monate lang übergangsweise ausgeübt hatte. Journel hat bereits Erfahrung bei anderen deutschen Herstellern mit Sitz in Frankreich gesammelt, zuletzt war er bei Roto Frank beschäftigt.

„Wir sind überzeugt, dass die französische Tochtergesellschaft wieder zu einem wichtigen Standbein der erneuerbaren Energien im Unternehmen werden kann“, so Matten. „Nach dem Wegfall der massiven Förderung von Wärmepumpen durch die damalige Regierung 2008 sanken die Absatzzahlen in der Folge natürlich, aber mittlerweile zeigt die Kurve wieder nach oben.“ Frankreich ist einer der weltweit größten Märkte beispielsweise für Warmwasser-Wärmepumpen. „Hier wollen wir unseren Marktanteil deutlich ausbauen, und auch bei Heizungswärmepumpen und Lüftungsanlagen sehen wir großes Potenzial“, so der neue Mann an der Spitze von Stiebel Eltron in Frankreich.