Steuerexperte zum Honorarprofessor ernannt

© Uni Göttingen
Text von: redaktion

Aktuelle Herausforderungen und Entwicklungstendenzen des internationalen und europäischen Steuerrechts stehen im Mittelpunkt der Antrittsvorlesung von Jens Blumenberg am Mittwoch, den 16. Juni, um 14 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz. Seit 2005 lehrt und forscht der Betriebswirt bereits an der Uni Göttingen.

Jetzt wurde Jens Blumenberg in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Arbeit und Beratertätigkeit bei der internationalen Sozietät Linklaters zum Honorarprofessor an der Georgia Augusta ernannt.

Promoviert hat der 48-Jährige am Institut für Internationales und Ausländisches Finanz- und Steuerwesen der Uni Hamburg. Nach Stationen bei Price Waterhouse in den USA und als wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Ruding-Ausschuss der Europäischen Gemeinschaft in Brüssel startete er 1992 als Associate bei Rädler Raupach Bezzenberger – inzwischen Linklaters – wo er 1998 Partner wurde.

Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen auf dem Internationalen und Europäischen Steuerrecht, insbesondere in Bezug auf Fusionen, Übernahmen, Restrukturierungen, Verrechnungspreise und Steuerplanung. Außerdem berät er eine Reihe multinationaler Unternehmen in deren laufenden steuerlichen Angelegenheiten.