Steigende Besucherzahlen beim Deutschen Theater

© DT
Text von: redaktion

Im Vergleich zum Vorjahr besuchten in der ersten Hälfte der laufenden Spielzeit von September bis Dezember 2008 fast 5.000 Zuschauer mehr die Vorstellungen des DT- das entspricht insgesamt 40.790 Besuchern.

Auch wurde die Zahl der Vorstellungen in der ersten Spielzeithälfte von 166 auf 188 gesteigert. Davon waren 83 Vorstellungen ausverkauft (2007 waren es 48), was hauptsächlich auf das fast verdoppelte Angebot im Keller zurückzuführen ist.

Allein für das DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN konnten seit der Premiere im März 2007 35 ausverkaufte Vorstellungen verbucht werden, mehr als 3.850 Zuschauer sahen die Inszenierung von Mark Zurmühle.

Eine deutliche Steigerung der Besucherzahlen gab es auch im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters: Unter der Leitung von Joachim von Burchard war von September bis Dezember 2008 das Haus 23mal ausverkauft. Zusätzlich erreichten die theaterpädagogischen Aktivitäten des jungen schauspiels fast 2000 Schüler.