Startup & Innovation Meetup Harz

©pixabay Tumisu
Text von: redaktion

Wie Crowdfunding dabei helfen kann, eine Gründung oder ein Projekt auf den Weg zu bringen, erfahren die Teilnehmer beim 12. Startup & Innovation Meetup Harz am Donnerstag, 13. Februar, ab 18 Uhr in der WRG-Eventlocation.

Die Veranstaltung wird organisiert vom SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC), der Wirtschaftsförderung Region Göttingen (WRG) und Startup Göttingen.

Startups, etablierte Unternehmen, regionale Projekte oder soziale Vorhaben – sie alle können Crowdfunding nutzen, um eine Finanzierung zu erhalten und Interessenten zu erreichen. SNIC-Crowdfunding-Berater Lukas Campen vom ZE Zentrum für Entrepreneurship der PFH Private Hochschule Göttingen wird am Beispiel der Crowdfunding-Plattform ‚Ideenbeweger‘ zeigen, wie der Prozess des Crowdfundings aufgebaut ist, welche Chancen für Finanzierung und Marketing sich daraus ergeben und wie die SNIC-Crowdfunding-Beratung Projekte aus Südniedersachsen unterstützen kann. Seit dem Start im Mai 2018 hat der Ideenbeweger über 160.000 Euro an Crowd-Finanzierung von rund 3.000 Unterstützern generiert. Die Projekte sind dabei so unterschiedlich wie die Region Südniedersachsen.

Anschließend erläutert Maike Becker aus Bockenem, wie sie im Rahmen des Wettbewerbs ‚Kulturbeweger‘ ihren Bildband ‚Wunderschöner Ambergau‘ finanzieren konnte, der im Laufe dieses Jahres veröffentlicht wird. Sie wird berichten, warum sie Crowdfunding für ihr Vorhaben ausgewählt hat, wie sie den Verlauf der Kampagne erlebte und Einblicke in den Prozess und ihre Erfahrungen geben.

Wie immer können die Teilnehmer anschließend Fragen stellen und so Inspirationen für ihre eigenen Geschäftsmodelle mitnehmen.

Die Teilnahme ist kostenfrei möglich. Aufgrund begrenzter Plätze wird um eine (verbindliche) Zusage bei facebook oder per E-Mail an info@startup-goettingen.de (Betreff: Meetup Harz) gebeten.