Stadtwerke spenden für Trinkwasserbrunnen in Äthiopien

© Stadtwerke Göttingen AG
Text von: redaktion

Die Stadtwerke Göttingen AG hat am Samstag, den 21. März, aus Anlass des Weltwassertages 2015 an UNICEF einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro übergeben. Mit dem Geld wird der Bau eines Trinkwasserbrunnens in Äthiopien finanziert.

Gerd Rappenecker, Vorstand der Stadtwerke, übergab die Spende an den Leiter der Göttinger UNICEF- Arbeitsgruppe, Hans-Joachim Merrem, auf dem UNICEF-Informationsstand in der Göttinger Fußgängerzone auf dem Jakobi-Kirchplatz. „Was für die Göttinger Bürger eine Selbstverständlichkeit ist, bedeutet für mehr als 780 Millionen Menschen weltweit ein Mangel – der Zugang zu sauberem Trinkwasser.“ so der Stadtwerke-Vorstand zum Spendenzweck.

Gespendet wurden die Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten für das Benefiz-Konzert am Vorabend in der Stegemühle mit dem Göttinger Klassik-Rock-Musiker Jake Moritz & Band. Auch die amerikanische Versteigerung eines Privatkonzertes mit dem Künstler sowie ein Anteil der verkauften Getränke und Bratwürste floss in die Spendensumme mit ein.