Stadtbibliothek erneut “Spitze“

Text von: redaktion

Die Stadtbibliothek Göttingen hat ihren Spitzenplatz beim Bibliotheksranking BIX verteidigt und zählt damit nach wie vor zu den besten Bibliotheken in der Kategorie “Bibliotheken in Städten über 100.000 Einwohner“. Im bundesdeutschen Vergleich erreichte sie Platz drei. Innerhalb Niedersachsens behält sie den ersten Platz - vor Hannover, Hildesheim, Wolfsburg und Bremerhaven.

Verbessern konnte sie sich in drei von vier Bereichen des Bibliotheksindex-Rankings (BIX), an dem die Bibliothek seit elf Jahren teilnimmt.

Neben dem Bereich Auftragserfüllung gehört auch die Kundenorientierung zu den Stärken der Göttinger Kultureinrichtung, die sich hier auf einer dritten Position platzierte.

Was die Investitionen pro Einwohner, die Erneuerungsquote des Bestandes und der Fortbildungsbereitschaft der Mitarbeiter betrifft, findet sich die Göttinger Bibliothek im Kreis der bundesweit fünf Besten wieder.

Kulturdezernentin Dagmar Schlapeit-Beck erklärte zu dem Abschneiden: „Dass neben den Ausleihzahlen, den Angeboten und den kundenorientierten Ergebnissen auch die interne Organisation stimmig ist, hat die Bibliothek als eine der ersten Großstadtbibliotheken in Niedersachsen schon mit dem Qualitätssiegel bewiesen.

Mein Dank gehört dem Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten offen sind für zahlreiche Neuerungen und sich mit vielen ideenreichen Veranstaltungen an die Göttinger Leserschaft wenden. Ihnen vor allem ist das gute Abschneiden im BIX-Bibliotheksvergleich zu verdanken.“