Sportabzeichen-Tour 2018

Frank Busemannmit Kindern des RSV Eintracht 1949 e.V aus Stahnsdorf.
Text von:

Am Freitag, den 24. August 2018 findet im Sportpark Jahnstadion die Sportabzeichen-Tour 2018 statt. Es werden über 2.000 Teilnehmer erwartet, darunter allein 1.500 Schüler und Kitakinder am Vormittag. Moderiert wird die Veranstaltung von Fernsehmoderator und Comedian Dennie Klose.

Seit 2004 tourt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) durch Deutschland, um das Deutsche Sportabzeichen noch bekannter zu machen und vor allem Kinder für Bewegung zu begeistern. Inzwischen ist die Sportabzeichen-Tour zu einem ganz besonderen ‚Event‘ geworden, nicht zuletzt durch prominente Sportabzeichen-Botschafter wie Frank Busemann, Robert Bartko und Miriam Höller. Göttingen ist der achte Stopp der diesjährigen Sportabzeichen-Tour.

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung ist Integration. In diesem Zusammenhang organisiert der SSB einen Shuttle-Bus vom Grenzdurchgangslager Friedland zum Jahnstadion. Geflüchtete aus weiteren Unterkünften sind eingeladen. Erwartet werden mindestens 50 Geflüchtete, die Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens ausprobieren. Mit dabei ist Zidane Gawaseb. In seiner Heimat Namibia gilt er als bester Nachwuchs-Hürdenläufer über 110 und 400 m. Im Rahmen des vom BMZ geförderten entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes „Weltwärts“ arbeitet er zwölf Monate für den organisierten Sport in Deutschland. Für den ASC Göttingen und den SSB hilft er auch beim Sportabzeichen-Tourstopp in Göttingen.

Sportabzeichen-Botschafter sind Frank Busemann, Olympiazweiter im Zehnkampf 1996, Botschafter für kinder+Sport , Robert Bartko, ehemaliger Weltklasse-Radsportler auf der Bahn. Er verbucht drei Olympiateilnahmen, zwei Olympische Goldmedaillen und vier erste Plätze bei UCI-BahnWeltmeisterschaften auf seinem Erfolgskonto und vertritt die Sparkassen-Finanzgruppe. Außerdem ist Miriam Höller, Stuntfrau, Model und Moderatorin als Botschafterin für Ernsting‘s family mit dabei. Die ehemalige Teilnehmerin von ‚Germanys Next Topmodel‘ ist außerdem bekannt durch regelmäßige Auftritte bei ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und durch ihren 1. Platz beim ‚TV Total Turmspringen‘.

Das ‚Deutsche Sportabzeichen – Deine Herausforderung‘, ist das erfolgreichste und einzige Auszeichnungssystem außerhalb des Wettkampfsports, das umfassend die persönliche Fitness überprüft. Rund 800.000 Menschen legen jährlich die Prüfungen dafür ab, insgesamt probieren sich ca. 1,5 Millionen daran. Zum 100-jährigen Jubiläum im Jahr 2013 wurde das Deutsche Sportabzeichen einer grundlegenden Reform unterzogen und den heutigen Anforderungen angepasst. Neben dem traditionellen Abzeichen gibt es seit 1992 auch das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung.