„Spielzeugbörse“ für betreuende Tagesmütter

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Der ZONTA Club Göttingen, ein Zusammenschluss sich sozial und gemeinnützig engagierender berufstätiger Frauen, unterstützt mit einer Spende den Aufbau des Projektes „Spielzeugbörse“ der Tagespflegebörse Göttingen.

„Spielzeugbörse“ steht für einen rotierenden Fundus an pädagogisch wertvollen und qualitativ hochwertigen Spielsachen zur Gestaltung einer interessanten und abwechslungsreichen Betreuungszeit von Kindern jeden Alters durch die für den Verein tätigen, qualifizierten Tagesmütter.

Mit dieser Initiative will man sich zum einen weiter der Betreuungsqualität, auch mit einem pädagogischen Anspruch, an Krippen, Kindergärten und Hort annähern. Zum anderen ermöglicht dieses Angebot jeder Tagesmutter, unabhängig von der eigenen finanziellen Situation, den Zugriff auf eine anspruchsvolle Spielzeugauswahl für die Kinderbetreuung.

Die Tagespflegebörse gehört zum Kindertagespflege Göttingen e.V. und versteht sich als ergänzendes, familiär gehaltenes Betreuungsangebot zu Kindertagesstätte und Hort, deren Kapazitäten oder zeitliche Flexibilität häufig die Nachfrage noch nicht abdecken können.

ZONTA Göttingen gehört zu ZONTA International – einem weltweiten Netzwerk mit über 30.000 Mitgliedern, organisiert in mehr als 1.200 Service-Clubs in fast 70 Ländern der Erde. Im Mittelpunkt des Handelns steht das finanzielle aber vor allem persönliche und ideelle Engagement eines jeden Mitglieds mit dem Ziel, die rechtliche, politische, wirtschaftliche und berufliche Situation benachteiligter oder hilfebedürftiger Mädchen und Frauen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zu verbessern. Der ZONTA Club Göttingen besteht seit 1999 und zählt heute 27 Mitglieder.