Spendenscheckübergabe an der Göttinger Universitäts-Sternwarte

© Entscheider Medien GmbH
Text von: Redaktion

Am Donnerstag, den 23. November 2006, überreichte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Rainer Hald, Universitäts-Präsident Kurt von Figura einen Spendenscheck in Höhe von 40.000 Euro für die Sanierung der Sternwarte.

Am Donnerstag, den 23. November 2006, überreichte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Rainer Hald, Universitäts-Präsident Kurt von Figura einen Spendenscheck in Höhe von 40.000 Euro für die Sanierung der Sternwarte. 30.000 Euro sind für eine originalgetreue Nachbildung der Decken- und Wandverzierung vorgesehen, 10.000 Euro fließen in die Neugestaltung der Freiflächen. Unter dem heutigen Deckenanstrich verbirgt sich die ursprüngliche Gestaltung zur Zeit des Einzugs von Carl Friedrich Gauß (1777-1855). Der Vorstandsvorsitzende betonte: „Mit unserer Spende wollen wir die Universität dabei unterstützen, die Sternwarte über die Stadt und die Region hinaus wieder erlebbar zu machen, getreu dem Gaußschen Motto ‚Nichts ist getan, wenn noch etwas zu tun übrig ist’.“

Die königliche Universitäts-Sternwarte entstand in den Jahren 1803 bis 1816. Das Bauwerk setzte mit seiner an höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen orientierten Architektur neue Maßstäbe, die die Göttinger Sternwarte deutlich von früheren Bauten dieser Art abhob.