Spende statt Geschenke

© Universitätsmedizin Göttingen
Text von: redaktion

Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums Göttingen erhält 3.000 Euro-Spende von Metallbaufirma aus Fredelsloh.

Die Kinderkrebsstation der Abteilung Pädiatrische Hämatologie und Onkologie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat eine Spende von 3.000 Euro erhalten.

Das Spendengeld hat die Metallbaufirma Windelband aus Fredelsloh gesammelt. „Wir möchten mit der alten Tradition brechen, unseren Kunden zu Weihnachten Präsente zu überreichen, und stattdessen das Geld für die Kinderkrebsstation der Uniklinik spenden“, sagt Heidrun Windelband, Geschäftsführerin Windelband GmbH in Fredelsloh.

„Wir hoffen, dass den Kindern dadurch mit einer größeren Anschaffung oder auch mit vielen kleinen der Aufenthalt in der Klinik etwas verschönert werden kann.“ „Von dem Geld können wir unsere Elternküche sowie ein Rückzugszimmer für die Eltern neu und ansprechend einrichten. Solche Ausgaben können wir oft nur durch Spendengelder finanzieren. Wir freuen wir uns sehr über die Spende“, sagt Christof Kramm, Direktor der Abteilung Pädiatrische Hämatologie und Onkologie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der UMG.