Spende für Frauen-Notruf und Frauenhaus

© ZONTA Club Göttingen
Text von: redaktion

ZONTA Göttingen, ein Serviceclub berufstätiger Frauen, übergab Anfang Mai an Vertreterinnen der beiden Institutionen Frauenhaus Göttingen e. V. sowie den Frauen-Notruf Göttingen e. V. Spendenschecks in Höhe von 3.000 Euro.

Damit verschreibt sich der Club bereits zum vierten Mal aktiv der Unterstützung von Frauen, Jugendlichen und Kindern, die von sexueller oder häuslicher Gewalt betroffen sind.

Das Frauenhaus finanziert mit der ZONTA-Spende die dringend benötigte neunsprachige Neuauflage der Informationsbroschüre. Beim Frauen-Notruf soll das Geld dem sogenannten Klientinnen-Fond zugute kommen.
Finanziert werden daraus zum Beispiel der Kauf von Schulranzen, Fahrtkosten zur Beratungsstelle, Materialien für die traumapädagogische Arbeit, Kosten für die Beglaubigung von Urkunden oder auch Dolmetscherleistungen für die Beratungsgespräche mit ausländischen Betroffenen.