Spatenstich für Cash & Carry auf der Siekhöhe

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Im Göttinger Gewerbegiet Siekhöhe baut Metro Cash & Carry einen neuen Markt für Gewerbetreibende .

Am 20. August 2008 besiegelte C + C Schaper, Tochter von Metro Cash & Carry, gemeinsam mit Oberbürgermeister Wolfgang Meyer mit einem Spatenstich den Neubau eines mehr als 3200 Quadratmeter großen Cash & Carry-Großmarktes im Göttinger Gewerbegebiet Siekhöhe. Rund fünf Millionen Euro investiert das in Hannover ansässige Großhandelsunternehmen in den neuen Standort und schafft somit auch mehr als 40 neue Arbeitsplätze. „Der Standort an der Siekhöhe bietet viele Vorteile. Zum Beispiel eine verkehrsgünstige Lage und eine hohe Dichte an Gastronomie, Hotels und kleineren Händlern, deren Bedarf wir decken möchten. Das hat uns überzeugt, uns hier anzusiedeln.“, so Edgar Revelant, Expansionsdirektor. Auf die Frage:“ Warum Standort Göttingen?“, gab Oberbürgermeister Wolfgang Meyer zur Antwort „Weil er gut ist!“ . Revelant zeigte sich begeistert von den unkomplizierten Verhandlungen mit der Stadt: „Im Januar 2008 haben wir die Planungen vorgestellt, nun ist bereits Baubeginn.“

Der 65. Großmarkt bietet Profi-Kunden einen Zustellservice, der neben der persönlichen Betreuung zu den besonderen Stärken von C+C Schaper gehört. Das Angebot reicht vom 10-Liter Eimer Ketchup bis zu hochpreisigen Trüffeln. Die breitgefächerte Produktpalette wird sich auf über 20000 Artikel belaufen, „Dabei haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Kunden und stimmen unser Sortiment mit ihren Wünschen ab“, erläutert Rober Taylor, Geschäftsführer Einkauf & Ware von C+C Schaper und ergänzt „Wir tun alles, damit unsere Kunden in jeder Hinsicht von ihrem Einkauf bei uns profitieren – und dass sie sich um fast nichts mehr zu kümmern brauchen.“

Die Eröffnung ist für den Dezember 2008 geplant, rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Die Geschäftsführung des Göttinger Marktes übernimmt Patrick Poppe.