Spatenstich auf den Terrassen

© urbanPR
Text von: redaktion

Die Ludwig Baumbach Baugesellschaft mbH startet ihr nächstes Bauprojekt auf den Terrassen in Göttingen. Vertreter der Sparkasse wie auch der Stadt Göttingen halfen beim Spatenstich zum Bau neuer Eigentumswohnungen in der Von-Witzleben-Straße.

Seit 2002 engagiert sich das mittelständische Traditionsunternehmen aus Friedland in Göttingens jungem Stadtteil und zählt mit dem Wohngebiet „Über dem Sandersbeek“ zu den Baupionieren auf den Terrassen.

Bereits 18 Reihen- und Doppelhäuser wurden im Philippine-Engelhardt-Weg realisiert. Am Erna-Blencke-Weg sind neun Häuser im Bau bzw. in Planung. Ab Herbst 2010 entstehen nun in der Von-Witzleben-Straße 11 komfortable Eigentumswohnungen. Über die Hälfte ist bereits verkauft bzw. reserviert.

„Seit unserer Firmengründung 1893 legen wir in der nunmehr 4. Generation größten Wert auf Qualität, Zuverlässigkeit und handwerkliches Können“, erläuterte Henrik Nothdurft, Junior-Chef der Baugesellschaft L. Baumbach Baugesellschaft mbH den Unternehmensanspruch.

Gebaut wird mit hochwertigen UNIPOR-Ziegelsteinen, die im eigenen Ziegelwerk hergestellt werden. „Ziegel ist einer der ältesten und zugleich der modernsten Baustoffe der Welt – ein reines ökologisches Naturprodukt. Häuser aus Ziegeln bieten optimalen Schall- und Wärmeschutz und zugleich ein angenehmes Wohn- und Raumklima“, beschrieb er die Vorteile des Materials.

117 Ziegel symbolisierten beim Spatenstich als kunstvolle Pyramide die 117-jährige Firmengeschichte. Für das neue Bauvorhaben hat die Baumbach-Unternehmensgruppe gleichsam die Ziegel-Skulptur „Passion“ der ungarischen Künstlerin Katalin Bereczky-Kossack erworben, die in das Gebäude integriert wird.

Bei der Preview freute sich auch Göttingens Kulturdezernentin Dagmar Schlapeit-Beck über diese Verbindung von Baukultur und Ziegelkunst, die gleichsam Ausdruck der ökologischen und kreativen Standortentwicklung sei.