Sparkasse Göttingen und Veilchen beschreiten innovative Wege

© Sparkasse Göttingen
Text von: redaktion

Wie beide Partner auf einer gemeinsamen Pressekonferenz erklärten, werden die Bundesligaspieler Jason Boone und Ben Jacobson zukünftig als offizielle Botschafter für die Sparkasse Göttingen im Einsatz sein.

Mit Boone und Jacobson treten zwei absolute Publikumslieblinge des Göttinger Basketballs zukünftig auch für die Sparkasse Göttingen in Aktion.

Die beiden neuen Sparkassen-Mitarbeiter wurden von Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, offiziell vorgestellt. Bei verschiedenen Anlässen werden Boone und Jacobson die Sparkasse Göttingen vertreten.

„Basketball trägt unsere Stadt auf die bundesweite und in wenigen Tagen auch auf die europäische Bühne. Damit steigt der Bekanntheitsgrad unserer schönen Region, vom dem wir alle profitieren können! Die Sparkasse Göttingen geht bei der Förderung der Bundesligabasketballer einen neuen innovativen Weg“, präsentierte Rainer Hald das besondere Marketingkonzept um die beiden Basketball-Profis.

Hald weiter: „Zum einen ermöglichen wir damit eine weitere finanzielle Förderung des hiesigen Bundesligabasketballs. Aus meiner Sicht aber noch wichtiger ist, dass wir den beiden Sportlern die einmalige Chance bieten, neben dem Profi-Sport wichtige Einblicke in die Berufswelt zu erhalten. Damit können sich beide schon heute auf ihre Zeit nach ihrer Sportlerkarriere und die dann anschließende berufliche Karriere vorbereiten.“

Ulrich Frank, Gesellschafter der starting five GmbH (Lizenzträger der MEG Göttingen), pflichtet bei: „Es arbeiten hier zwei gute Marken zusammen. Wir sehen es als wichtig an, unseren Spielern auch etwas für die Karriere nach der Karriere mit auf den Weg geben zu können.“

Vorsorge für die Zeit nach dem Profi-Sport ist auch in den Augen von Head Coach John Patrick ein sehr unterstützenswertes Vorhaben: „Es ist sehr wichtig den Basketball als Werkzeug für sich zu nutzen, um für sich etwas für die Zeit nach der aktiven Laufbahn zu gewinnen.“

Insbesondere in den Aktivitäten im Bereich der Jugendlichen werden die beiden Basketballstars die Sparkasse Göttingen vertreten. Unter anderem werden sie auch Basketballstunden an Schulen der Region geben.

Martin Lindemeier, ehemaliger Assistant Coach der MEG Göttingen und nun Lehrer am Felix-Klein-Gymnasium (FKG), ist von diesem Vorhaben begeistert: „Durch die Tatsache, dass die Bundesligaspieler bereits in der Sporthalle des FKG trainieren, können die Schüler die Spieler hautnah miterleben.“

Die Spieler selbst blicken gespannt auf ihre neuen Aufgaben bei der Sparkasse Göttingen. Jason Boone erklärte auf Deutsch: „Ben und ich sind jetzt drei Jahre hier in Göttingen. Diese Stadt ist unser zuhause. Wir fühlen uns sehr wohl hier. Für die Sparkasse Göttingen werden wir genauso hart arbeiten, wie auf dem Basketballfeld.“