Sparkasse Göttingen und Ortsverein des DRK suchen Helden mit Herz

© Sparkasse Göttingen
Text von: redaktion

Unter dem wachsamen Blick der Gänseliesel-Statue wird das Blutspende-Mobil des DRK am 8. September 2014 zwischen 10 und 15 Uhr den Göttinger Marktplatz zur Anlaufstelle für Helden mit Herz machen.

Ziel der Initiatoren um den DRK- Ortsverein Göttingen, den Blutspendedienst NSTOB (Niedersachsen, Sachsen- Anhalt, Thüringen, Oldenburg und Bremen), die Sparkasse Göttingen und den DRK Kreisverband Göttingen-Northeim e. V. ist es, die Maximalkapazität von 125 Spenden auszuschöpfen.

„Für uns als Sparkasse ist es selbstverständlich, diese Initiative des DRK-Ortsvereins zu unterstützen. Unentgeltlich Blut spenden ist ein wertvoller Dienst am Menschen, denn Gesundheit ist nicht käuflich“, erklärt Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, das Engagement.

Um das ambitionierte Ziel zu erreichen geht André Schüller, Vorsitzender des DRK- Ortsvereins und Vorstandsmitglied der Sparkasse, neue Wege. „Sechs unserer Mitarbeiter haben gewettet, dass wir 125 Spenden schaffen. Behalten sie Recht, werde ich ein Tagespraktikum als Pfleger im Evangelischen Krankenhaus Göttingen- Weende absolvieren. So wäre doppelt Gutes getan“, lächelt Schüller zuversichtlich.

Neben der guten Resonanz bei potenziellen Spendern aus der Sparkasse Göttingen ist jeder hilfsbereite Bürger zur Spende eingeladen. Um Blut spenden zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, sich gesund fühlen und zum Spendetermin den Personalausweis sowie, falls bereits vorhanden, den Blutspenderpass vorlegen. Tauschen auch Sie 0,5 Liter Ihres Blutes gegen ein gerettetes Leben!