Sparkasse Göttingen ausgezeichnet

© Sparkasse Göttingen
Text von: redaktion

Am 26. Juni 2013 wurde der Sparkasse Göttingen in Berlin zum zweiten Mal das Zertifikat als familienfreundliches Unternehmen von der berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung – verliehen.

Überreicht wurden die Zertifikate von der Bundesministerin Kristina Schröder, dem Staatssekretär Bernhard Heitzer und John Feldmann, Vorsitzender des Vorstandes der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

Der Vorstandsvorsitzende Rainer Hald nahm die Auszeichnung in Begleitung der beiden Gleichstellungsbeauftragten Christiane Schmidt und Sabine Pflaum persönlich entgegen.

Bei der Sparkasse Göttingen ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Gerade in einem schwieriger werdenden Banken-Umfeld wird eine familienbewusste Personalpolitik als wichtig angesehen.

Zum einen, um Vorsorge für den demografischen Wandel zu treffen und eine langfristige Mitarbeiterbindung und Mitarbeitergewinnung zu erzielen, zum anderen um durch eine hohe Kundenzufriedenheit den Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg zu legen.

„Wir verbinden dadurch gesellschaftliche Verantwortung mit unternehmerischen Interessen und setzen unser Leitbild ‚fair-menschlich-nah‘ konsequent um“, so Rainer Hald, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Göttingen.