Skulpturenthüllung am PS.Speicher

© AKB Stiftung + Zukunftsstiftung Jugend, Umwelt und Kultur
Text von: redaktion

Schon von weitem fällt die imposante Skulptur auf, die am Sonntag, 23. November, direkt vor dem Kassenhaus des PS.Speicher enthüllt wird. Gestiftet wird das rund drei Meter hohe Rad von der Einbecker AKB Stiftung, deren Vorstand Andreas J. Büchting und Michael Büchting gemeinsam mit dem Künstler Hans-Oiseau Kalkmann und Vertretern der Kulturstiftung Kornhaus die Verhüllung lüften wird.

Hans-Oiseau Kalkmann entwirft und erstellt in seinem Atelier in Bodenburg bei Bad Salzdetfurth individuelle Brunnen, Wasserobjekte und Skulpturen, die in zahlreichen Städten bereits öffentliche Plätze in echte Erlebnisräume verwandeln. Mit der Skulptur „Mobilität“ findet sich nun auch in Einbeck eine außergewöhnliche Arbeit Kalkmanns wieder, der bereits im Jahre 1995 ein viel beachtetes Projekt in der Einbecker Münsterkirche gestaltet hat. Im Kirchenraum und in der Krypta komponierte er eine umfassende Ausstellung zum Thema „…wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt…“ Aspekte des Glaubens stellte er durch seine lebendige Kunst in ein neues Licht. Ebenfalls beteiligt ist die Zukunftsstiftung Jugend, Umwelt und Kultur (www.zujuk.de) an dem aktuellen Kunstprojekt: Durch ihre Unterstützung wurde 12 Jugendlichen der Paul-Gerhardt-Schule in Dassel sowie der Einbecker Löns-Realschule die Gelegenheit ermöglicht, den Entstehungsprozess der Skulptur intensiv zu begleiten. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten dabei verschiedene Aspekte mit dem Künstler, erarbeiteten den Inhalt der Skulpturen-Beschriftung und führten Exkursionen in einige Werkstätten durch. Im Rahmen der Enthüllung werden die Jugendlichen auch über ihr Projekt berichten.