Sinnesgarten-Konzept überzeugt Jury

© Luisenhof - Zentrum für Pflege und Betreuung
Text von: redaktion

Die Gesundheitsregion Göttingen e.V. präsentiert nicht nur die Gesundheitswoche im Kauf Park (13. bis 18. Oktober), sondern hatte auch für ihre 87 Mitglieder den Wettbewerb 'Gesunder Ort' ausgeschrieben. Bei der offiziellen Eröffnung der Gesundheitswoche wurde nach den Grußworten feierlich auf der KaufParkBühne der Sieger des Wettbewerbs geehrt.

Der erste Platz ging an den Luisenhof, der sich mit seinem Sinnesgarten für Bewohner und Mitarbeiter gegen die ebenfalls nominierten Einrichtungen Evangelisches Krankenhaus Weende und GDA Wohnstift durchgesetzt hatte.

„Es gibt viele gesunde Orte, doch viele sind sich dessen nicht bewusst“, so Armin Asselmeyer, Geschäftsführer des Sanitätshauses o.r.t. und stellvertretender Vorsitzender der Gesundheitsregion.

Das Gedicht einer Bewohnerin, die den Sinnesgarten im Luisenhof als Ort der Stille, aber auch als Ort des regen Trubels, als Ort der Kommunikation und als Oase des Schaffens und vor allem als Aufwertung für die Pflegeeinrichtung in Weende beschreibt – eben als einen Ort, der alle Sinne anspricht – überzeugte die Jury. Hausleiter Michael Eisenberg nahm die Urkunde von Uwe Graells, Geschäftsführer des Göttinger Tageblatts, und Kauf ParkCenterleiter Andreas Gruber entgegen. Und: Als Preis gibt es ein MonatsAbo an frischen Früchten für die gesamte Luisenhof Belegschaft, gestiftet vom Fruchthof Northeim.

In der Gesundheitsregion Göttingen e.V. engagieren sich Ärzte, Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Sanitätshäuser und andere Gesundheitsdienstleister aus der Stadt und dem Landkreis Göttingen sowie den Landkreisen Northeim und Osterode, unter anderem, um den Präventionsgedanken voranzutreiben.