Siegreich getanzt

Text von: Sandra Klaft, redaktion

Die dritt- sowie auch die fünftbeste Standardformation Deutschlands kommen aus Göttingen. Das wurde beim Turnier der ersten Bundesliga der Standardformationen in Göttingen am 2. Februar 2013 erneut bewiesen.

In der ausverkauften Sparkassen-Arena konnten die Göttinger Tänzer ihr Können wieder einmal vor Heimpublikum unter Beweis stellen.

Von den acht startenden Mannschaften schafften es fünf ins große Finale; darunter die beiden Göttinger Teams.

Alle Wertungsrichter sahen das Göttinger A-Team, das diese Saison mit der Choreographie ‚Believe‘ an den Start geht, auf dem dritten Platz. Damit steht Göttingen direkt hinter dem 1. TC Ludwigsburg (2. Platz) und dem amtierenden Weltmeister, dem Braunschweiger TSC (1. Platz).

Das Göttinger B-Team, das diese Saison mit seiner Choreographie ‚Romeo und Julia‘ zum ersten Mal in der ersten Bundesliga tanzt, schaffte es bereits zum zweiten Mal ins große Finale und sicherte sich damit erneut den fünften Platz.

Ein Wertungsrichter sah das B-Team sogar auf dem vierten Platz. Damit konnte Göttingen erstmals dem TSC Rot-Gold Casino Nürnberg (4. Platz) eine Wertung abnehmen.

Das Turnier hat erneut gezeigt, dass Göttingen sportlich mehr zu bieten hat, als nur Basketball. Für A- und B-Team geht es in zwei Wochen bereits weiter mit dem nächsten Turnier in Braunschweig.

In Göttingen geht es mit dem Tanzsport am 9. und 10. März weiter mit einem Turnier der zweiten Bundesliga Standard, der Regionalliga Nord Standard sowie der Oberliga Nord B Latein.