Siegerteam

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

faktor/personal sports stellte das erfolgreichste Team beim Jedermannrennen Tour d'Energie 2007.

Über 1 600 Fahrer, Hunderte von begeisterten Zuschauern am Straßenrand, tolles Wetter und eine perfekte Organisation: Die Tour d‘Energie von den Terrassen war wieder ein großer Erfolg.

Sportlich ging das Team von faktor und den Outdoor- und Ausdauerexperten von personal sports als Sieger hervor. Beim 80- Kilometer-Rennen profitierte das Team, das von der Mc.Clean GmbH gesponsert wurde, von seiner mannschaftlichen Geschlossenheit: Platz 1 ging an Oliver Beermann (siehe unten rechts), Platz 2 an Christian Prüfert, Platz 3 an Dirk Hoffmann und Platz 4 an Mario Bernardi. Damit war faktor/personal sports das schnellste Team und gewann zusätzlich die Firmenwertung. Aufgrund ihrer guten Leistungen wurden drei Fahrer des Teams faktor/personal sports in verschiedenen Altersklassen (AK) als die Besten geehrt: Oliver Beermann (29) gewann die AK Ü20, Christian Prüfert (31) die AK Ü30 und Mario Bernardi (49) die AK Ü40. Der fünfte Fahrer im Team, Marco Böhme, wurde 656. im 80-Kilometer-Rennen.

Kai-Henrik Günther, der am Tag zuvor bereits das Einzelzeitfahren gewonnen hatte, siegte beim 50-Kilometer-Rennen, und sorgte damit für viel Aufregung. Dass er mit einer Wildcard ausgestattet – regelkonform – aus einem der vorderen Startblöcke ins Rennen ging und als Erster mit großem Vorsprung über die Ziellinie fuhr, ärgerte Rennfahrer und Beteiligte. Kai-Henrik Günther entschuldigte sich später für diese großzügige Auslegung der Regeln. Die unterlegenen Fahrer mussten trotzdem anerkennen, dass Günther, der in der Woche vor dem Rennen zudem erkrankt war, eine sehr beeindruckende Leistung bei seinem schweren Soloritt über 35 Kilometer bei straffem Gegenwind zeigte.