Sieg mit Traumwertung beim Aufstiegsturnier

© Tanzschule Krebs Göttingen
Text von: redaktion

Einen besseren Abschluss für die diesjährige Regionalliga-Saison hätte das C-Team sich und seinen Fans nicht bieten können: Bei der erstmaligen Teilnahme am Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga der Standard-Formationen sicherte sich die junge Mannschaft mit der Traumwertung 1111111 den eindeutigen Sieg.

Der Tabellenführer gab somit keine einzige Wertung in dieser Saison ab und freut sich nun auf die kommenden Turniere in der 2. Bundesliga.

„Es ist wirklich unglaublich! Ein Großteil der Tänzerinnen und Tänzer haben ihre erste Saison getanzt, und dann eine solch tolle Mannschaftsleistung abgeliefert zu bekommen, ist einfach nur genial!“, freute sich Trainerin Gesa Ringe, die tränenüberströmt die Glückwünsche der zahlreich mitgereisten Fans sowie der anderen teilnehmenden Mannschaften entgegennahm.

„Schon mit den eindeutigen Siegen in der Regionalliga Nord konnten wir großes Selbstvertrauen erlangen. Zwar hat die Ungewissheit, wie sich die Mannschaften aus den anderen Regionen Deutschlands schlagen würden, die Spannung steigen lassen, doch auf der Fläche war keine Spur von Unsicherheit zu erkennen. Und es ist toll, dass die Wertungsrichter diese Leistung anerkannt haben!“, war auch Trainer-Kollege Peter Hahne überglücklich über den Ausgang des Turniers.

In den vergangenen Wochen nach dem letzten Turnier der Regionalliga hat das Team unermüdlich trainiert, um ihre Choreografie „Shrek“ bestmöglich in Buchholz auf das Parkett zu bringen. Das ist dem jungen Team, mit Tänzerinnen und Tänzern hauptsächlich noch im „Schul-Alter“, wirklich gelungen.

Zufrieden waren auch die mitgereisten Fans, über 60 an der Zahl, die ihre Schützlinge lautstark anfeuerten und bei der Siegerehrung gebührend feierten.

Die Entscheidung über Platz 2 und somit den zweiten Aufsteiger zur 2. Bundesliga fiel den Wertungsrichtern nicht leicht. Das B-Team des TC Rot-Weiss Casino Mainz konnte sich am Ende des Tages freuen.

Göttingen überzeugt in allen Ligen

Das Tanzsportteam der Kooperation des ASC Göttingen, der Tanzschule Krebs und des TSC Schwarz-Gold im ASC 1846 ist mit seinen Formationen nicht zu stoppen und verzeichnet die erfolgreichste Saison seit Bestehen:

Das A-Team konnte sich erstmals in der 1. Bundesliga einen Platz auf den Treppchen erkämpfen und möchte bei der Deutschen Meisterschaft im November auch an Platz 2 kratzen. Die B-Formation erreichte bei ihrer ersten Saison in der 2. Bundesliga auf Anhieb Tabellenplatz 3, und das C-Team freut sich über den Aufstieg in die 2.Liga. Auch das D-Team, welches zum ersten Mal an den Start ging, zeigte in der Regionalliga ihr Potential.

„Es ist wirklich großartig zu sehen, dass unser Konzept aufgeht! Wir erfreuen uns an motivierten und leidenschaftlichen Tänzern, die alle das schönste Hobby der Welt gemeinsam erleben, sowohl geschlossen in den einzelnen Teams als auch als große Familie gemeinsam mit den Fans“, zeigt sich Markus Zimmermann, Cheftrainer des gesamten Tanzsportteams, mehr als erfreut über die Entwicklung der wachsenden Göttinger Tänzer-Familie.

„Und wir haben das Glück, dass das nicht ungesehen bleibt: Sowohl die Tänzer-Welt horcht deutschlandweit auf, aber auch Göttingen steht mit der Unterstützung der Vereine aus der Kooperation, den Sponsoren und den Fans hinter uns. Das macht es uns möglich, uns immer weiter zu verbessern und zu vergrößern.“

So kann sich Göttingen auch im kommenden Jahr über mehrere Tanzsport-Spektakel in der Sparkassen-Arena freuen.