Sharing Economy

YourCar - Carsharing in Göttingen ©Alciro Theodoro da Silva
Text von:

'Sharing Economy' ist das Thema des 2. 'Social Entrepreneurship Meetups Göttingen', das am Dienstag, 22. Januar, um 18 Uhr im Dots (Barfüßerstraße 12-13, Göttingen) stattfindet. Impulsvorträge liefern der Forschungsverbund i-share sowie das lokale Car-Sharing-Startup YourCar. Die Veranstaltung soll (angehenden) Sozialunternehmern und allen Interessierten künftig regelmäßig einen Ort zum Austauschen und Netzwerken bieten.

Veranstaltet wird das ‚Social Entrepreneurship Meetup‘ vom SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC), social-startups.de und Startup Göttingen.

Das Konzept der Sharing Economy ist simpel: Verschiedene Menschen nutzen gemeinsam eine nur selten gebrauchte Ressource wie Fahrzeuge, Immobilien oder Gärten. Ziel ist nicht deren Besitz, sondern der bedarfsgerechte Zugang. Auf diese Weise werden sowohl Ressourcen geschont als auch der Gemeinschaftsgedanke gestärkt.

Die Sharing Economy hat viele unterschiedliche Geschäftsmodelle – doch welche Auswirkungen haben diese auf soziale, ökologische und ökonomische Ziele? Was sind ihre Vor- und Nachteile? Und wie kann die Sharing Economy in Deutschland unterstützt werden? Das untersucht der Forschungsverbund i-share, zu dem die Professur für Organisation und Unternehmensentwicklung an der Universität Göttingen gehört. Deren Mitarbeiter Philip Mosmann und Jennifer Klutt werden ihre Forschungsergebnisse vorstellen und den potenziellen Beitrag der Sharing Economy für ein nachhaltiges Wirtschaften in Deutschland erläutern. Außerdem wird YourCar-Geschäftsführer Boris Hillmann von der Gründung des lokalen Car-Sharing-Startup und den damit verbundenen Herausforderungen berichten und darlegen, wie Car-Sharing überhaupt funktioniert.

Die Teilnahme ist kostenfrei möglich. Aufgrund begrenzter Plätze wird um eine (verbindliche) Zusage auf facebook (www.facebook.com/events/337040580231259/) oder per E-Mail an tamara.schiek@gö-social.de (Betreff: Social Entrepreneurship Meetup) gebeten.