Seit zehn Jahren über dem Himmel der Region

© Gö-Flug/Rampfel
Text von:

Vor zehn Jahren hat Stefan Rampfel das Unternehmen Gö-Flug gegründet. Der gebürtige Göttinger machte 2005 einen Flugschein und bietet seitdem zum einen professionelle Luftbilder, zum anderen Rundflüge über die Region an.

Gö-Flug erstellt bundesweit individuelle Luftbilder und Luftvideos von Unternehmen, Städten und Gemeinden, kommunalen Einrichtungen, Baustellen und Veranstaltungen, aber auch von privaten Wohnhäusern. Fast 100.000 Luftbilder aus ganz Deutschland sind so in den vergangen zehn Jahren entstanden.

©Gö-Flug/Rampfel

©Gö-Flug/Rampfel

Zu den Kunden zählen bekannte Aktien-Unternehmen ebenso wie viele regionale mittelständische Unternehmen und Kommunen. Seine Aufträge führten ihn bislang nicht nur in die gewohnte südniedersächsische Umgebung, sondern beispielsweise auch nach Düsseldorf, Lüneburg, Halle oder Siegen.

Die Fotos lassen sich perfekt für Werbung und Marketing auf Flyern, Postern, in Broschüren oder auf der Internetpräsenz einsetzen, machen sich aber auch optisch gut als Fotoposter oder Leinwand in der Eingangshalle oder im Büro“, erzählt Rampfel. Besonders beliebt seien Baufortschrittsaufnahmen. Außerdem eigne sich kein Mittel besser zur exakten Beschreibung eines Areals oder als Anfahrtsskizze wie eine Luftaufnahme, so der fotografierende Pilot.

Die Vorteile von Luftbildern aus dem Flugzeug beschreibt Rampfel wie folgt: „Die Aufnahmehöhe aus dem Flugzeug ist optimal für Luftbilder, die sowohl Details als auch die Umgebung zeigen, es gibt keine lästigen Vibrationen wie bei einem Gyrocopter und die Kosten sind geringer als bei Drohnenflügen. Um das Spektrum zu erweitern, hat sich der 38-Jährige nichtsdestotrotz vor Kurzem mit einem Partner zusammengetan, der Luftbilder aus einer niedrigeren Perspektive anbietet, mit einem unbemannten Quadrocopter.

Auch für die Medien geht Rampfel in die Luft: Des Öfteren für Videoflüge für das Fern- sehen oder Landschaftsaufnahmen für Presseagenturen. So fotografierte Rampfel schon dreimal das Bild der Woche für den ‚Stern‘ oder das Titelbild der ‚Welt‘. Seine Luftbilder waren auch schon in Medien in den USA, Kanada, Japan und anderen Ländern zu sehen.