Sein Fett wegbekommen

© UMG
Text von: redaktion

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat ihre Kompetenzen gebündelt und bietet eine interdisziplinäre Adipositas-Ambulanz, die beim Abnehmen hilft.

Fettsucht oder Fettleibigkeit, auch Adipositas genannt, und seine Folgen werden immer mehr zum gesellschaftlichen Problem. Ungefähr 50 Prozent der erwachsenen Deutschen sind übergewichtig. Weitere 20 Prozent sind sogar adipös.

Hier gilt es, diesen Erkrankungen vorzubeugen und bei der Ursache, dem Übergewicht, anzusetzen. Dafür gibt es jetzt an der Universitätsmedizin Göttingen die Interdisziplinäre Adipositas-Ambulanz der Abteilung Gastroenterologie und Endokrinologie.

Dort arbeiten Experten der Fächer Innere Medizin, Allgemeinchirurgie und Plastische Chirurgie in Krankenversorgung, Forschung und Lehre eng zusammen. Ernährungsmediziner, Ökotrophologen, Psychologen und Ernährungsberater arbeiten ebenfalls mit im Team, so sind die vorhandenen Kompetenzen in verschiedenen Fachdisziplinen auf dem Gebiet der Adipositas zusammengeführt und vernetzt.

In der Sprechstunde können sich Betroffene über verschiedene Behandlungsmöglichkeiten informieren. Um die Ursache des Übergewichts herauszufinden, werden Einzelberatungen oder Gruppenprogrammen angeboten.

Für individuelle Therapieprogramme stehen ernährungs-, bewegungs- und verhaltenstherapeutische Ansätze sowie auch chirurgische Maßnahmen zur Verfügung.

Führen konservative Therapien nicht zum gewünschten Erfolg, dann können chirurgische und endoskopische Maßnahmen helfen. Magenband, Magenballon, „Schlauchmagen“ oder Magenbypass – all das sind Verfahren, die dazu beitragen, das Gewicht zu reduzieren.

Zum Therapieangebot gehören auch plastische Operationen wie das Entfernen von Fettschürzen oder die Hautstraffung nach einer starken Gewichtsreduktion.

Die Interdisziplinäre Adipositas-Ambulanz geht aus der Arbeitsgemeinschaft Adipositas hervor, die im Mai 2010 an der UMG gegründet wurde.

Verantwortliche Ansprechpartner sind Dirk Raddatz, Abteilung Gastroenterologie und Endokrinologie und Alexander Beham, Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Kontakt zur Interdisziplinären Adipositas-Ambulanz:

Über die Leitstelle im Zentrum Innere Medizin (Fahrstuhl B3, Ebene 3), per Telefon 0551 / 39-6315 und 39-6311 oder per E-Mail.