Schulen in Niedersachsen online

Auf dem 'Sieger-Treppchen': Die Gewinner-Teams der BBS II im Innenhof des Sparkassen-Forums.
Text von: redaktion

Die BBS II Göttingen holt sich gleich zwei Landestitel für das Filmprojekt der Initiative 'Schulen in Niedersachsen online' - Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, hält eine Überraschung für die Schule bereit.

Ein großes Kompliment spricht Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, den Schülern der BBS II sowie der Lehrerin Rebekka Zinke aus, die sich am Filmprojekt der Landesinitiative n-21 beteiligt hatten. Den Sieg mit Platz 1 und 2 und einem Preisgeld von 1.000 Euro bzw. 750 Euro konnten die Akteure für sich verbuchen.

Mit dem Projekt ‚Influenced by education-21 – YouTube in der Schule‘ will die Landesinitiative n-21 Lehrkräften die Möglichkeit eröffnen, sich gemeinsam mit den Schülern dem Phänomen ‚Influencer‘ zu nähern und die ‚Geheimnisse‘ deren Erfolgs zu analysieren und zu reflektieren. Ziel ist der Erwerb einer fächerübergreifenden Kompetenz, vom reinen Filmen hin zu Organisations- und Präsentationskompetenzen bis hin zur Berücksichtigung von Persönlichkeits- und Urheberrechten.

Die Sparkassen in Niedersachsen fördern dieses Projekt mit insgesamt 49.400 Euro aus den Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Göttingen, Rainer Hald, überreichte den Gewinnern des Projektes das Preisgeld von insgesamt 1.750 Euro und einen Gutschein über zwei filmpädagogische Workshops im Wert von insgesamt 2.500 Euro.

„Ich bin wirklich begeistert von der Umsetzung der Aufgabe und habe größten Respekt vor der filmischen Leistung der Jugendlichen“, so Rainer Hald. „Ich selbst weiß, dass es nicht einfach ist vor einer Kamera zu stehen.“ Aufmerksam geworden durch den Filmbeitrag ‚Digitalisierung der Schule‘ ergänzt Rainer Hald spontan: „Natürlich habe ich aus dem Filmbeitrag aufgenommen, dass ein Beamer fehlt. Den möchte ich mit einer Spende von unserer Sparkasse gern zur Verfügung stellen.“

Die projektbegleitende Lehrerin Rebekka Zinke freute sich über die spontane Spende und ebenso über die Prämierung für ihre Schüler. Die Herangehensweise an solche Projekte bestätigt ihr Format, den Schulunterricht praxisnah und vor allem zeitgemäß zu gestalten. „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, mit unseren Beiträgen die Jury zu überzeugen. Das Filmen selbst ist ja nur ein Bruchteil der Aufgabe, welche unsere Schülerinnen und Schüler fast von selbst meistern. Ein Thema kritisch zu betrachten, Dinge herauszuarbeiten und dabei den Nerv der Zeit zu treffen, ist das schwierigste. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden und natürlich bestätigt dieses auch meine Arbeit“, sagt Rebekka Zinke zur Prämierung.

Die Teams der BBS II Göttingen haben die Jury zu den Schwerpunktthemen ‚Umwelt- und Klimaschutz‘ sowie ‚Schule wird digital‘ überzeugt. So wenden sich die beiden Darsteller des 1. Platzes mit viel Witz und fast kultig an ihre Zuschauer und fordern zum Müllsammeln auf. Der 2. Platz überzeugt in der Darstellung, die digitalen Engpässe im täglichen Schulleben aufzuzeigen, wobei sie sich vieler filmtechnischer Gestaltungsmittel bedienen.

Alle Filmbeiträge wurden auf der Internetseite www.n-21.de unter dem Projekt ‚Influenced by education-21‘ veröffentlicht. Hier finden Interessierte neben Informationen zur Landesinitiative n-21 auch die neuen Wettbewerbe zum Thema ‚Influencer‘, die sich an weiterführende Schulen ab Klasse 7 richten.