Schlüsseltechnologie Brennstoffzelle

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Unter dem Motto „Schlüsseltechnologie Brennstoffzelle – Wachstumspotenzial für den Mittelstand“ informierte am 23. September das im Rahmen der „Landesinitiative Brennstoffzelle Niedersachsen“ ausgerichtete erste Niedersächsische Brennstoffzellen-Forum über potenzielle neue Märkte

Unter dem Motto „Schlüsseltechnologie Brennstoffzelle – Wachstumspotenzial für den Mittelstand“ informierte am 23. September das im Rahmen der „Landesinitiative Brennstoffzelle Niedersachsen“ ausgerichtete erste Niedersächsische Brennstoffzellen-Forum über potenzielle neue Märkte und Möglichkeiten Arbeitsplätze zu schaffen oder zu erhalten.

Gleich zu Beginn zog Wirtschaftsminister Walter Hirche eine positive Zwischenbilanz der in 2004 gestarteten „Landesinitiative Brennstoffzelle Niedersachsen“. Innerhalb der vergangenen zwei Jahre seien mehr als 30 Förderprojekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 20 Millionen Euro initiiert worden. Allein die Landesregierung Niedersachsen fördere aktuell zwölf Brennstoffzellenprojekte mit 8,3 Millionen Euro.

Außerdem berichteten einige Referenten aus Wissenschaft, Großunternehmen, und Mittelständlern wie z.B. der Firma Eisenhuth aus Osterode über den aktuellen Stand und die für Niedersachsen relevanten Entwicklungslinien der Brennstoffzelltechnologie.

Zukünftig will die Landesinitiative noch weitere Kompetenzträger einbinden und so die Projektinitiierung intensivieren.