Schlankheitskur für Unternehmen

© Campus Verlag
Text von: redaktion

Zwischen Unternehmen und Kunde herrscht ein Missverständnis: Anstatt Produkte oder Dienstleitungen abnahmefertig bereitzustellen, erliegt der Kunde im Selbstbedienungstrend der eigenen Mündigkeit und erhält immer seltener das, was er sich eigentlich wünscht.

Auf der anderen Seite stellen Firmen immer seltener Produkte fertig, die den Kunden zufriedenstellen. Die Autoren James P.Womack und Daniel T. Jones haben erkannt: Die Grenzen von Massenproduktion und Massenkonsum sind erreicht. Was wir in Zukunft brauchen ist ein erschlanktes Unternehmensprinzip, dass kundenorientiert das zur Verfügung stellt, was tatsächlich zur Zufriedenheit des Kunden beiträgt.

In dem Buch entwickeln sie sechs Forderungen des Kunden, die gleichzeitig als Grundprinzipien des Lean Managements zu verstehen sind. U.a.: Vergeude nicht meine Zeit, versorge mich mit Werten dort, wo und wann ich sie haben will, reduziere die Gesamtzahl der Entscheidungen, die ich treffen muss, um ein Problem zu lösen.

Theoretisch und anhand parktischer Beispiele erläutert das Autorenteam, inwiefern Lean Consumption (Konsum) und Lean Provision (Bereitstellung) miteinander verknüpft werden müssen, um perfekte Lösungen für den Kunden anbieten zu können. Denn darum sollte es im Unternehmen-Kunden-Verhältnis erstrangig gehen.

Das Buch „Lean Solutions“ von James P.Womack und Daniel T. Jones ist im Campus Verlag erschienen und kostet 49,90 Euro.