Sartorius zieht Bilanz für das Geschäftsjahr 2012

© Sartorius AG
Text von: redaktion

Die Göttinger Sartorius AG, ein international führender Labor- und Pharmazulieferer, hat das Jahr 2012 mit zweistelligem Umsatzwachstum abgeschlossen und seinen Ertrag um gut 20 Prozent gesteigert.

Auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens in Göttingen verwies Konzernchef Joachim Kreuzburg darauf, dass 2012 auch über den wirtschaftlichen Erfolg hinaus ein intensives und erfolgreiches Geschäftsjahr war.

„2012 markiert das erste volle Jahr der Umsetzung unserer Wachstumsinitiativen, die wir im Rahmen unserer langfristigen Strategie ‚Sartorius 2020‘ verfolgen. Konkret haben wir 2012 unsere neue Spartenstruktur implementiert, Produktionskapazitäten substanziell erweitert, ein neues, standardisiertes und ausbaufähiges ERP-System in Betrieb genommen, erheblich in den Ausbau des Vertriebs in Nordamerika und Asien investiert und unser Produktportfolio durch Zukäufe und Kooperationen weiter gestärkt. Was unsere Teams weltweit im letzten Jahr hier parallel geleistet haben, finde ich sehr bemerkenswert.“

Für 2013 rechnet Sartorius mit einer Umsatzsteigerung in Höhe von wechselkursbereinigt etwa 6 Prozent bis 9 Prozent und einer Erhöhung der operativen Gewinnmarge auf etwa 16,5 Prozent.

„Neben weiteren Schritten bei Umsatz und Ertrag werden wir uns in den kommenden Monaten insbesondere darauf konzentrieren, unsere Wachstumsinitiativen weiter voranzutreiben. Vor allem für Nordamerika und ausgewählte Länder Asiens haben wir uns viel vorgenommen und zielen dort auch für das laufende Jahr auf zweistelliges Umsatzwachstum“, so Kreuzburg.