Sartorius vergibt zwölf Deutschlandstipendien

©Christoph Mischke
Text von:

Seit diesem Wintersemester werden im Rahmen des Deutschlandstipendiums bundesweit wieder Studenten von Sartorius gefördert. Dabei werden die Studenten für ihre besonderen Studienleistungen und ihr soziales Engagement ausgezeichnet. 

Das Deutschlandstipendium geht im Wintersemester 2015/2016 in eine neue Runde, auch Sartorius fördert in diesem Jahr bundesweit wieder zwölf Studierende. Drei von ihnen studieren an der Georg-August-Universität Göttingen. Am 4. Dezember wurden dort bei einer Feierstunde die Urkunden überreicht. Die Übergabe fand durch Corinna Tischer aus der Personalabteilung von Sartorius und Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Uni Göttingen, statt – (auf dem Bild anwesend die beiden Stipendiaten Lea Burgdorf und Martin Liebetrau).
Zum ersten Mal erhalten auch zwei Studierende an der PFH Private Hochschule Göttingen ein Stipendium.

Die Stipendiaten wurden nicht nur wegen ihrer herausragenden Studienleistungen ausgewählt, sondern auch aufgrund ihres gesellschaftlichen Engagements. Zwei Semester lang erhalten sie eine monatliche Förderung von 300 Euro, die jeweils zur Hälfte vom Bund und von Sartorius getragen wird. Der Pharma- und Laborzulieferer unterstützt bereits seit dem Beginn des Deutschlandstipendiums im Jahr 2011 das Förderprogramm.

Neben dem Deutschlandstipendium bietet Sartorius auch ein eigenes internationales Stipendienprogramm, das Sartorius Scholarship. Das Unternehmen fördert damit finanziell und fachlich Studierende aus naturwissenschaftlich-technischen Disziplinen. Bisher wurde das Stipendium für den Bereich Forschung & Entwicklung angeboten, in diesem Jahr erstmals auch für Vertrieb und Marketing. Ab Frühsommer beginnt wieder die Bewerbungsphase für das Sartorius Scholarship.