Sartorius übernimmt Liquid Handling-Geschäft der finnischen Biohit

Text von: redaktion

Die Sartorius AG hat am Mittwoch, 26. Oktober 2011, einen Vertrag zum Erwerb des Liquid Handling-Geschäfts des finnischen Laborzulieferers Biohit Oyj geschlossen. Biohit ist mit seiner Liquid Handling-Sparte einer der weltweiten Marktführer für mechanische und elektronische Pipetten sowie dazugehörige Verbrauchsmaterialien.

Die Sparte, in der rund 400 Mitarbeiter tätig sind, erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 38 Millionen Euro und eine EBITDA-Marge von rund 13 Prozent. Hauptkunden sind Forschungs-, Qualitätssicherungs- und akademische Labore sowie Kliniken. Durch die Transaktion erweitert Sartorius sein Produktportfolio im Bereich Laborinstrumente, zu dem bisher Laborwaagen, Reinstwassersysteme, Feuchtemessgeräte und Verbrauchsmaterial zur Probenvorbereitung gehören, um einen wichtigen Baustein.

„Pipetten sind eine ideale Ergänzung unseres Produktangebots für das Labor“, kommentiert Dr. Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender der Sartorius AG. „Ähnlich wie unsere Waagen gehören sie zu den am häufigsten benötigten Laborinstrumenten, an die besonders hohe Anforderungen hinsichtlich Präzision, Sicherheit und Service gestellt werden. Biohit ist einer der führenden Anbieter auf diesem Gebiet, weltweit bekannt für innovative Lösungen und hohe Qualität.“ Sartorius werde durch den Zukauf die strategische Positionierung bei Kunden deutlich stärken und kommen dem Ziel, ein breit aufgestellter Anbieter von hochwertigen Laborinstrumenten und Verbrauchsmaterial mit exzellentem Service zu sein, ein gutes Stück näher.

Osmo Suovaniemi, Gründer und Verwaltungsratsvorsitzender von Biohit Oyj, begrüßte die Transaktion: „Wir freuen uns besonders, mit Sartorius einen Käufer gefunden zu haben, in dessen strategische Ausrichtung unser Liquid Handling-Geschäft hervorragend passt und der es fokussiert weiterentwickeln wird. Durch den Zugang zu der starken globalen Marktpräsenz und Kundenbasis von Sartorius ergeben sich sehr gute Wachstumsperspektiven.“

Gegenstand der Akquisition sind sämtliche Vermögensgegenstände des Liquid Handling- Segments der Biohit Oyj einschließlich der Produktionsstätten in Finnland und China sowie Vertriebsgesellschaften in acht Ländern. Die Akquisition, die über die Sartorius Lab Holding GmbH durchgeführt wird, wird aus einer bestehenden freien Kreditlinie finanziert und soll sich bereits 2012 positiv auf das maßgebliche Konzernergebnis auswirken.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen sowie der Zustimmung der Hauptversammlung von Biohit und wird voraussichtlich im Dezember 2011 abgeschlossen sein.