Sartorius trifft Kooperationsvereinbarung mit Göttinger Gesamtschule

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Die Sartorius AG hat mit der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule (IGS) eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Ziele der Kooperation sind eine stärkere Vernetzung von Unternehmen und Schule sowie eine praxisnahe Berufsorientierung für Schüler.

Durch die Vereinbarung bietet Sartorius interessierten IGS-Schülern Praktikumsplätze an, die praxisnahe Einblicke in betriebliche Abläufe, in Ausbildungsstrukturen und in Tätigkeitsprofile von Mitarbeitern der Sartorius AG ermöglichen. Die Aktivitäten werden eng mit dem Unterricht verknüpft und sind damit integraler Bestandteil der berufsorientierenden Lernprozesse der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung wird Sartorius darüber hinaus weitere Aktivitäten unterstützen. Geplant sind praktische Lehreinheiten, die Sartorius-Mitarbeiter zu bestimmten Unterrichtsthemen anbieten (z.B. Laborexperimente im naturwissenschaftlichen Unterricht), gezieltes Bewerbungstraining für Schulabgangklassen sowie Betriebserkundungen für interessierte Schülergruppen ab Klassenstufe 9. Spezielle Informationsveranstaltungen für Lehrkräfte zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei Sartorius ergänzen die Kooperationsvereinbarung.

„Von unserer Kooperation profitieren Schüler sowie die Sartorius AG gleichermaßen“, erklärt Olaf Grothey, Arbeitsdirektor bei Sartorius, „zum einen erhalten die Schüler durch den engen Kontakt frühzeitig interessante Einblicke in die Berufswelt, zum anderen ist die Nachwuchssicherung für Unternehmen aufgrund der demographischen Entwicklung ein wichtiges Thema, das verstärkte Aktivitäten erfordert.“