Sartorius setzt dynamisches Wachstum fort

© Sartorius AG
Text von: redaktion

Sartorius hat das erste Halbjahr 2015 mit deutlich zweistelligem Wachstum bei Auftragseingang, Umsatz und Ertrag abgeschlossen.

So erhöhte sich der Auftragseingang des Konzerns ohne Berücksichtigung von Wechselkurseffekten um 19,7 Prozent, nominal stieg er um 31,1 Prozent. Der Umsatz kletterte währungsbereinigt um 15,9 Prozent bzw. nominal um 26,6 Prozent.

Auch beim operativen Konzerngewinn1 legte Sartorius deutlich mit einem Plus von 42,8Prozentzu; die entsprechende Marge lag nach sechs Monaten bei 22,6 Prozent. Auf Basis des starken Halbjahresergebnisses hob die Unternehmensleitung ihre Prognose für das Gesamtjahr 2015 an.

„Die dynamische Entwicklung der ersten drei Monate hat sich auch im zweiten Quartal des Jahres fortgesetzt, so dass wir ein insgesamt starkes erstes Halbjahr zeigen konnten“, kommentierte Konzernchef Joachim Kreuzburg.

„Bei Bioprocess Solutions entwickelte sich das Geschäft in einem expansiven Marktumfeld noch besser als erwartet, insbesondere in Nordamerika sind wir weiter auf Erfolgskurs. Gleichzeitig hat die Laborsparte trotz der weltweit uneinheitlichen konjunkturellen Lage einen guten Wachstumstrend erreicht. Angetrieben durch den deutlichen Umsatzanstieg ist unsere Rendite erneut gestiegen, wobei wir zusätzlich von den für uns weiterhin günstigen Währungsrelationen profitierten. Wir gehen auch für die zweite Jahreshälfte von einer positiven Geschäftsentwicklung aus und erwarten nun unter Einbezug der jüngsten Akquisitionen für das Gesamtjahr in konstanten Währungen ein Umsatzwachstum in der Größenordnung von 12 Prozent und eine operative Gewinnmarge von rund 22,5 Prozent.“