Sartorius erzielt robusten Gewinn

© Sartorius
Text von: redaktion

Sartorius hat am Mittwoch, den 11. Februar 2009, seine vorläufigen, noch nicht testierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2008 veröffentlicht. Demnach stieg der Umsatz wechselkursbereinigt leicht auf 611,6 Millionen Euro.

Während sich der Umsatz 2008 leicht um 0,9 Prozent erhöhte, lag der Auftragseingang mit einem Plus von 1,6 Prozent bei 609,8 Millionen Euro und damit ebenfalls etwas über dem Niveau des Vorjahres.

Der Gewinn des Konzerns ging aufgrund des insgesamt schwachen Marktumfelds sowie ungünstiger Währungseffekte gegenüber dem Vorjahr zurück, bewegte sich aber weiterhin auf solidem Niveau: Die Ergebnis-Marge belief sich auf 9,3 Prozent.

Der Umsatz der Biotechnologie-Sparte des Konzerns lag mit 366 Millionen Euro in etwa auf dem Niveau des Vorjahres (+ 0,2 Prozent), bedingt durch das sehr schwierige Marktumfeld für die Pharmazulieferer in Nordamerika.

Sartorius Stedim Biotech hat sich in diesem herausfordernden Marktumfeld im Wettbewerbsvergleich jedoch gut behauptet. Da die Sparte als Pharmazulieferer nach bisherigen Erfahrungen von allgemeinen Konjunkturentwicklungen unabhängig ist, plant die Unternehmensleitung für diese Sparte mit Wachstum.

Sartorius Mechatronics verzeichnete bei Auftragseingang und Umsatz in den ersten drei Quartalen des Jahres 2008 Zuwächse von mehr als 5 Prozent. Im November und Dezember 2008 erhielt die Sparte jedoch infolge des weltweiten Konjunktureinbruchs signifikant weniger Aufträge. Insgesamt erhöhte sich der Umsatz um 1,8 Prozent und lag bei 245,6 Mllionen Euro. Aufgrund der zu erwartenden sehr schwierigen Marktbedingungen in 2009 rechnet die Unternehmensleitung in der Mechatronik-Sparte mit einem Umsatzrückgang im laufenden Geschäftsjahr und hat bereits entsprechend umfangreiche Kostensenkungsmaßnahmen eingeleitet.

Angesichts der weltweiten Rezession und der hohen Prognoseunsicherheit bezüglich der weiteren konjunkturellen Entwicklung hält Sartorius weiterhin eine verlässliche Prognose der Geschäftsentwicklung im Jahr 2009 nicht für möglich.

Die vorstehenden Zahlen obliegen noch der finalen Prüfung durch den Abschlussprüfer.