Saisonstart im Museum Schloss Fürstenberg

©Museum Schloss Fürstenberg
Text von: redaktion

Die Vitrinen sind geputzt, die kostbaren Porzellane liebevoll arrangiert und das Team des Museums voller Ideen für abwechslungsreiche Programme für Klein und Groß. Zum Start in die neue Saison bietet das Museum Schloss Fürstenberg neben der umfangreichen Dauerausstellung ein exklusives Familienprogramm und das beliebte Osterevent 'Der Fürstenberg Hase lädt ein'.

„Wir können es kaum erwarten endlich wieder die Tore unseres innovativen Porzellanmuseums für Besucher zu öffnen. Das Museumsteam und ich haben ganz verschiedene Angebote entwickelt, so dass unsere Gäste auch unter den aktuellen Vorsichts- und Gesundheitsmaßnahmen bestens unterhalten werden, Spannendes über 300 Jahre Porzellangeschichte lernen und sogar selbst kreativ werden können“, freut sich Museumsleiter Christian Lechelt auf den Saisonstart. Die Wiedereröffnung ist am 30. März – sofern es keine weitere Änderung der Verordnung des Landes Niedersachsen gibt. Als besondere Events zum Start wird es das Familienprogramm in den Osterferien und das Hasenmalen am Ostersonntag und Ostermontag geben.

An sechs Terminen Ende März und Anfang April lädt das Museum Familien zu einem besonderen Erlebnis ein. Museumspädagogin Isabel Pagalies nimmt Kleingruppen, aus jeweils nur einer Familie, mit auf einen kindgerecht geführten Museumsrundgang. Hierbei gibt es allerhand Spannendes rund um das Schloss, die Porzellanmanufaktur Fürstenberg und die Herstellung des so genannten ‚weißen Goldes‘ zu erfahren und zu entdecken: kunstvoll geformte Kannen und aufwändig bemalte Tassen, ein winzig kleines Kaffeegeschirr, eine Drachenvase, Hunde aus Porzellan und ein kurioses Gefäß für erfrischendes Speiseeis aus längst vergangenen Zeiten. In der Besucherwerkstatt wird vorgeführt, wie Porzellan gemacht wird – selbst ausprobieren inklusive. Richtig kreativ wird es, wenn jeder zu Pinsel und Farbe greift, um einen echten Fürstenberg Teller selbst zu bemalen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Am 4. und 5. April von 10.30 bis 16.30 Uhr ist der Hase los in Fürstenberg. Zum Osterfest kann man in Kleingruppen in der Besucherwerksatt und den Workshopräumen einen bereits gebrannten, weißen Hasen mit Pinsel und Farbe selbst bemalen. Betreut durch erfahrene Porzellanmaler und die Museumspädagogin kann dabei nichts schief gehen. Um eine Anmeldung vorab wird gebeten, um jedem Haushalt einen eigenen Arbeitsplatz zu reservieren.

Auch der Manufaktur Werksverkauf auf dem Schlossgelände macht beim Terminshopping Lust auf Ostern und Frühling. Liebevoll dekorierte Tische geben Inspirationen für die österliche Tafel und frühlingshaftes Interior Design. Hochwertige Tischwäsche und exklusive Accessoires ergänzen das Porzellansortiment der Marken Fürstenberg und Sieger by Fürstenberg. Im Rahmen der Weißen Wochen bietet der Manufaktur Werksverkauf außerdem ausgewählte weiße Porzellankollektionen in 2. Wahl zu attraktiven Preisen an.

Für eine kulinarische Auszeit sorgt das Bistro Carl. Das Bistroteam verwöhnt die Besucher mit saisonaler, frischer Küche, vielfältigem Kuchen und duftenden Kaffeespezialitäten im Biergarten unter alten Bäumen und – sofern es die Corona-Regelungen ermöglichen – im modernen Ambiente des Bistros mit Blick aufs Museum und das Wesertal.

Da kurzfristige Änderungen möglich sind, werden Besucher gebeten, sich über aktuelle Öffnungszeiten, Termine und Anmeldungen online oder unter 05271 966778-10 zu informieren