Romantischer Winkel ausgezeichnet

(v.r.) Nora und Kathrin Oelkers © Romantischer Winkel
Text von: redaktion

Das Wellnesshotel Romantischer Winkel wurde für das innovative hoteleigene Konzept zur Mitarbeiterbindung in München mit dem in der Hotellerie heiß begehrten „Hospitality HR Award 2015“ in der Kategorie Mitarbeiterbindung ausgezeichnet.

Der Hospitality HR Award wird jährlich an vorbildliche Hotel-Arbeitgeber in Deutschland, Österreich und der Schweiz verliehen. Ausgezeichnet werden innovative und originelle Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung und -bindung mit Vorbildcharakter. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden die Sieger von der Jury ermittelt. Entscheidende Kriterien für die Auswahl waren Innovationsgehalt, Umsetzbarkeit und Effektivität der Maßnahmen. In der Kategorie Mitarbeiterbindung erhielt das Wellnesshotel Romantischer Winkel SPA & Wellness Resort Bronze für das Konzept „RoWianer Club“. Hotelinhaberin Nora Oelkers und Tochter Kathrin Oelkers, Human Ressource Assistent im Romantischen Winkel, nahmen den Preis in München entgegen. „Dass wir es bei den vielen Anmeldungen, die dieser Award jährlich verzeichnet, unter die Siegerhotels geschafft haben, ist für uns schon eine besondere Ehre und zeigt, dass wir mit unserer Strategie zur Mitarbeiterbindung auf dem richtigen We g sind“, freut sich Nora Oelkers.

Das Konzept des „Romantischen Winkels“ wurde ausgezeichnet, da es nicht nur innovativ ist, sondern auch bereits erfolgreich umgesetzt wird. Grund für die Einführung des RoWianer Clubs war der allgegenwärtige Fachkräftemangel in der Hotellerie und Gastronomie, der auch vorm „Romantischen Winkel“ nicht halt machte. „Wir legen sehr großen Wert darauf, dass unsere Mitarbeiter bei uns glücklich sind und sich zu Hause fühlen. Zum einen, da uns die Menschen als Person wichtig sind, zum anderen, da man das als Gast auch spürt. Um unserem Team unsere Dankbarkeit und Wertschätzung nicht nur in Worten, sondern auch in Taten zu zeigen und zugleich die Bindung ans Hotel zu stärken, haben wir daher den ‚RoWianer Club’ entwickelt“, berichtet Kathrin Oelkers. Sie war gemeinsam mit ihrem Bruder Marco Oelkers, Direktionsassistent Matthias Reuter und weiteren Führungskräften sowie Mitarbeitern, Aushilfen und Auszubildenden aus allen Abteilungen des Hauses eine der treibenden Kräfte bei der Konzeptentwicklung.

Schon vor der Einführung des RoWianer Clubs genossen die Mitarbeiter einige Vorteile: So dürfen Mitarbeiter, im Hotel liebevoll „RoWianer“ genannt, zu bestimmten Zeiten kostenlos die hoteleigenen Angebote wie Spa- & Wellnessbereich, Sportkurse oder das Fitnessstudio nutzen, sie erhalten Rabatte auf Wellnessbehandlungen, Speisen und Getränke und vieles mehr. „Diese Boni wurden mit dem RoWianer Club auf regionale sowie überregionale Partner ausgeweitet. Jeder Mitarbeiter erhält beispielsweise ab dem ersten Arbeitstag bis zu 50 Prozent Rabatt auf den eigenen Wellness-Urlaub in einem unserer knapp 50 Partner-Wellness-Hotels“, erläutert Marco Oelkers.

Hinzu kam die Einführung der RoWianer Card. Diese wiederaufladbare Wertkarte bekommen Mitarbeiter gratis, sobald sie neun Monate im Unternehmen sind und einige Grundkriterien des Hotels erfüllen. „Damit gibt es zahlreiche weitere Vergünstigungen bei Partnern wie Zalando, IKEA, Tchibo, Rewe und Karstadt sowie Sonderangebote bei Restaurants, Cafés, Schwimmbädern und Kfz-Werkstätten aus Bad Sachsa, Bad Lauterberg, Nordhausen und der weiteren Umgebung“, berichtet Kathrin Oelkers. Zusammen mit dem RoWianer Club wurde auch die Ehrung mit der RoWianer-Nadel eingeführt. „Diese Nadel wird den Mitarbeitern entsprechend ihrer Betriebszugehörigkeit verliehen. Es gibt vier Stufen: die RoWi-Nadel, gefolgt von der Silber-Nadel und Gold-Nadel und schließlich der Ehren-Nadel“, so Marco Oelkers. Zur Verbesserung der Mitarbeiterbindung organisiert das Hotel zudem jedes Jahr einen Familiennachmittag, an dem die Mitarbeiterkinder den Arbeitsplatz ihrer Eltern entdecken können.

Aktuell sucht der Romantische Winkel noch eine Führungskraft für Einkauf & Controlling, einen Souschef sowie ein stellvertretenden Restaurantleiter.