Rollenvorbilder

Text von: redaktion

Dem beruflichen Wiedereinstieg widmet sich die Veranstaltung “Zurück in den Beruf“, die am Dienstag, 10. Mai, um 9 Uhr in der Agentur für Arbeit Göttingen stattfindet. Vorgestellt werden Chancen und Arbeitsalltag von Frauen in vermeintlichen Männerberufen.

Insbesondere Frauen stehen oftmals vor dem Problem, dass sich der Wiedereinstieg ins Berufsleben nach Zeiten der Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen schwierig gestaltet.

Oftmals hat sich die Arbeitswelt im Vergleich zu dem Zeitpunkt, als die Berufstätigkeit aufgegeben wurde, entscheidend verändert, eine berufliche Neuorientierung ist notwendig.

Obwohl das Interesse von Vätern an Elternzeit steigt, sind es doch nach wie vor meist Frauen, die aus familiären Gründen eine Auszeit genommen haben und anschließend ihre berufliche Zukunft völlig neu planen müssen.

Helga Thierolf, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in der Agentur für Arbeit Göttingen, kennt die Schwierigkeiten, die mit der Berufsrückkehr verbunden sind.

Sie informiert und gibt Tipps zu Themen wie Arbeitsuche, berufliche Orientierung und Weiterbildung, Bewerbungen und Fördermöglichkeiten.

Wichtig ist Thierolf auch der Hinweis auf Netzwerke und Unterstützungsangebote anderer Einrichtungen. Ihr weiteres Anliegen ist, auf das nach wie vor sehr geschlechtsspezifische Berufswahlverhalten aufmerksam zu machen.

Um Frauen zu verdeutlichen, dass es keine beruflichen Männerdomänen geben muss, wird eine Maschinenbauingenieurin über technische Berufe und den Arbeitsalltag in einem von Männern dominierten Arbeitsbereich berichten.

  • Ort: Agentur für Arbeit Göttingen, Bahnhofsallee 5, Raum 657
  • Dauer: zweieinhalb Stunden
  • Teilnahme: kostenlos
  • Anmeldung: entweder telefonisch unter 055 520 223 oder per E-Mail.

Wer am 10. Mai nicht teilnehmen kann, sollte sich den Termin am 28. 06 oder 23.08, jeweils 9 Uhr, vormerken.