Roboter fördern Technikverständnis

© Sycor
Text von: redaktion

Mit zehn Robotern und der zugehörigen Software im Wert von 3.700 Euro unterstützt der IT-Komplettdienstleister Sycor den Informatikunterricht des Göttinger Hainberg-Gymnasiums.

Neben dem Technikverständnis werden vor allem Teamarbeit und Problemlösungsstrategien gefördert.

Im Rahmen der langjährigen Kooperation hat der IT-Komplettdienstleister Sycor kürzlich das Göttinger Hainberg-Gymnasium erneut mit einer Sachspende unterstützt: Zehn Roboter und die zugehörige Software im Gesamtwert von 3.700 Euro stehen nun zum Einsatz im Informatikunterricht der 10. Klassen zur Verfügung.

Die sehr robusten Roboter verfügen über Steuerungseinheiten, Motoren sowie Licht-, Geräusch- und Berührungssensoren und sind sehr variabel einsetzbar. Mit Hilfe der zugehörigen Software können Grundlagen der Roboterprogrammierung und komplexe Problemlösungen erarbeitet werden.

Da in der Regel zwei bis drei Schüler gemeinsam mit einem Set arbeiten, wird außerdem ihre Teamfähigkeit gefördert.

„Das Technikverständnis der Schüler wird durch das Zusammenspiel von Konstruktion und Programmierung sowie die sehr praktisch orientierten Aufgabenstellungen optimal gefördert“, erläutert Jan Karsten aus dem Personalmanagement der SYCOR GmbH. „Natürlich erhoffen wir uns, dass sich die Schüler für die Informatik begeistern können und sie als mögliches Berufsfeld, gerne auch bei uns im Unternehmen, für sich entdecken.“

Die Kooperation zwischen dem Hainberg-Gymnasium und Sycor besteht bereits seit dem Jahr 2001.

Der IT-Komplettdienstleister bietet regelmäßig Praktikumsplätze für Schüler des HG an, zeichnet jedes Jahr die besten Schüler des Abiturjahrgangs mit einem finanziell dotierten Preis aus und stellt benötigte PCs und Beamer zur Verfügung.