Richtfest der neuen Helios Albert-Schweitzer-Klinik

© privat (R.S.)
Text von: redaktion

Am Donnerstag, 17. Januar 2013, fand das Richtfest der neuen Helios Albert-Schweitzer-Klinik in Northeim statt. Klinikgeschäftsführer Sebastian Heumüller schlug gemeinsam mit Landrat Michael Wickmann und dem Ärztlichen Direktor Jens Kuhlgatz den letzten Nagel in den Giebel.

Der Neubau wurde nach dem Richtspruch traditionell mit Korn begossen. Anschließend waren die zahlreichen Besucher zum Richtschmaus in den Rohbau eingeladen.

„Ein schöner Brauch aus alter Zeit, der heute hat uns hier versammelt.“ Mit diesen Worten begann der Richtspruch, den Bauleiter Ulf Koch den zahlreichen Gästen vortrug.

Trotz der Minusgrade hatten sich hunderte geladene Gäste aus Medizin, Politik und Wirtschaft versammelt, um gemeinsam mit den Mitarbeitern der Klinik und des Bauunternehmens das Richtfest zu feiern.

Klinikgeschäftsführer Sebastian Heumüller und Ärztlicher Direktor Jens Kuhlgatz nutzten die Gelegenheit, sich bei allen Beteiligten zu bedanken.

„Wir freuen uns sehr, dass der Bau erfolgreich verläuft und wir absolut im Zeitplan liegen“, sagte Heumüller.

Kuhlgatz ergänzte: „Es ist beeindruckend, was die Menschen hier täglich leisten. Dafür möchten wir ihnen mit diesem Fest danken.“

Landrat Michael Wickmann betonte in seinem Grußwort die Bedeutung der Investition für den Landkreis Northeim: „Wir können stolz darauf sein, dass Helios hier investiert. Ohne den Konzern wäre der Klinikneubau in Northeim nicht möglich“.