Relaunch und Releasewechsel

© Sycor
Text von: redaktion

Sycor hebt die B2B-Webshop-Landschaft der Otto Bock HealthCare auf die Version SAP Web Channel 7.0 für ERP. Parallel zum Releasewechsel erfolgte die Anpassung an das Corporate Design des Duderstädter MedTech-Unternehmens.

Seit mehr als zehn Jahren bietet die Otto Bock HealthCare GmbH Online-Shops für Partner und B2B-Kunden an. Von Anfang an setzt das MedTech-Unternehmen dabei auf SAP-Shoplösungen und die Unterstützung des Göttinger IT-Dienstleisters Sycor.

Otto Bock war einer der ersten Kunden, die sich im Jahr 2002 für SAP Internet Sales 3.1 für ERP in Verbindung mit dem Internet Pricing Configuratior (IPC) entschieden haben.

„Mit unserer Entscheidung zu einem Upgrade wollten wir auf zeitgemäße Technik setzen und natürlich die Usability für unsere Kunden optimieren“, erklärt Thomas Grabe, Leiter Neue Medien bei Otto Bock. „Parallel wollten wir die Angleichung an das Corporate Design der Firmengruppe durchführen.“

Die gesamte Projektabwicklung von der Projektleitung, über die Koordination von Lieferanten, die Realisierung und den Support nach dem Go-Live übernahm der Göttinger IT-Dienstleister Sycor.

„Wir haben die ganz auf den Komfort der Nutzer ausgerichteten bestehende Funktionalitäten der Shop-Landschaft übernommen und mit aktuellen Webtechniken zusätzlich optimiert“, beschreibt Patrick Hey, der Leiter des Bereichs E-Commerce der SYCOR GmbH.

Zu den ursprünglichen Funktionalitäten gehörten unter anderem der Gastlogin, die Kreditkartenzahlung, eine Merkzettelfunktionalität sowie die Anbindung eines externen Katalogs.

Eine besondere Stärke des Web-Shops ist jetzt die Produktkonfiguration mit gekoppelter Preisfindung. Durch den Einsatz des SAP Internet Pricing & Configurator (IPC) können Produkte aus dem Otto Bock Geschäftsfeld Mobility Solutions konfiguriert und mit kundenindividuellen Preisen ausgewiesen werden. Anschließend können diese individualisierten Produkte direkt online bestellt werden.

Zu den besonderen Funktionalitäten gehört die dynamische Startseite. „Im Rahmen der Katalogpflege können wir ohne Mehraufwand definieren, welche Produkte auf der Startseite des Shops angezeigt werden sollen“, so Grabe.

Da der B2B-Webshop vollständig in die Vertriebslösung integriert und mit dem SAP ERP 4.7 verbunden ist, entfällt die redundante Datenhaltung und sowohl dem Vertrieb als auch den Kunden stehen Echtzeitdaten zur Verfügung.

„Durch den Releasewechsel, die neuen Funktionalitäten, die Integration aktueller Webtechniken und die Anpassung an unser Corporate Design haben wir jetzt einen B2B-Webshop, der dem Anspruch von Otto Bock als Qualitätsführer auch im E-Commerce Bereich gerecht wird. Der Nutzungskomfort sorgt für eine hohe Akzeptanz bei unseren Partnern und Kunden“, fasst Thomas Grabe zusammen. „Sycor hat im Projekt einen sehr guten Job gemacht und uns bei allen Herausforderungen als kompetenter Partner zur Seite gestanden.“