Regionalgeld für Südniedersachsen

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Der Start des neuen Regionalgeldes “Augusta“ für Niedersachsen ist am 6.Oktober 2007 auf dem Wochenmarkt in Göttingen.

Das Design der Augusta Scheine ist von Peter Linke, pl-art göttingen. Als Bildelemente wurden Skulpturen der Stadt Göttingen gewählt. So ist das Gänseliesel beispielsweise auf dem 10-Augusta-Schein.

Die verwendeten Farben stehen für die im Mittelalter angenommenen Grundelemente des Lebens plus dem Grün für die Flora und Bordeauxrot für die Lebensfreude.

Als Stilelemente verwendete Linke die Neuassyrische Keilschrift, Umschrifttext: nam – ti nig – ba – mu, mit der Bedeutung: „Leben sei mein Lohn“. Der Bezug zwischen Göttingen und der Keilschrift ist durch Georg Friedrich Grotefend (1775 – 1853) gegeben.

Grotefend, der von 1795 bis 1802 in Göttingen lebte und Philologie, Theologie und Geschichte studierte, gilt als Begründer der Assyrologie in Göttingen.