Regionale Unternehmen präsentieren sich auf der IZB 2006

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Unter dem Motto „Connecting Car Competence“ veranstaltet die Wolfsburg AG zum vierten Mal die Internationale Zuliefererbörse (IZB). 550 Aussteller aus 21 Nationen werden erwartet. Mit dabei in diesem Jahr sind auch drei innovative Unternehmen aus der Region.

Unter dem Motto „Connecting Car Competence“ veranstaltet die Wolfsburg AG zum vierten Mal die Internationale Zuliefererbörse, welche sich mit mehr als 550 Ausstellern aus 21 Nationen zu einer der wichtigsten Leistungsschauen der internationalen Automobilzuliefererindustrie entwickelt hat. Circa 40.000 Besucher werden vom 11.-13. Oktober auf der IZB erwartet.

Die IZB bietet das gesamte Spektrum innovativer und wertschöpfender Networking-Möglichkeiten in der Automobilzuliefererindustrie. Eine Vielzahl namhafter Zulieferer aus dem In- und Ausland nutzen die Messe als Kommunikationsplattform, um wichtige Kontakte mit Vertretern der Volkswagen AG, nationalen und internationalen Zulieferern sowie mit weiteren Automobilproduzenten zu knüpfen.

Mit dabei in diesem Jahr sind auch drei innovative Unternehmen aus der Region, die sich getreu dem Motto „Im Team sind wir einfach stärker“ gemeinsam auf der IZB 2006 präsentieren. Auf Initiative von MEKOM Regionalmanagement Osterode am Harz e.V. hat sich der so genannte „Harzpool“, eine Kooperation von Zulieferern der Automobilindustrie, gegründet. Dies sind die drei Firmen KKT Frölich Kautschuk-Kunststoff-Technik GmbH aus Lerbach, Kunststoff-Fröhlich GmbH aus Bad Lauterberg und Cavität GmbH aus Hörden. Sie präsentieren sich auf Stand 216 in Halle 5, die den Themenschwerpunkt „Kunststoff, Innenraum/Module, chemische Produkte“ hat.

Der Harzpool ist stets „offen“ für neue Partner aus den Bereichen Gummi- und Kunststoff. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter