Regionale Innovationen auf der Hannover Messe

Text von: redaktion

Die Landesinitiative NMN und ihre Partner präsentieren ihre Innovationskraft und technologische Leistungsfähigkeit dem internationalen Publikum in bester Lage der Halle 6 (Stand A 48) auf dem Nds. Gemeinschaftsstand “Industrial Supply/Nano- und Materialinnovationen“.

So zeigt die Ludwig Nano Präzision GmbH aus Northeim aktuelle Forschungsarbeiten im Bereich Carbon Nanohorns, welche die Entwicklung zukünftiger formschlüssiger Verbindungen im Nanobereich oder sogar neuartiger Komposit-Werkstoffe ermöglichen.

Das IPH-Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH veranschaulicht im Kleinen, was zukünftig auch im Großen möglich sein wird: Die Positionsbestimmung eines Gabelstaplers in einer sich wandelnden Umgebung mit Hilfe von drahtloser Kommunikation.

Darüber hinaus präsentieren der CFK-Valley Stade e. V. ein neuartiges Bauweisen- und Fertigungskonzept für das A320-Seitenleitwerk und die Landesinitiative NMN ihr Dienstleistungsportfolio für die Zusammenführung relevanter Akteure aus Wissenschaft und Industrie zur Einleitung neuer Produktentwicklungen mit Pilotcharakter.

Des Weiteren darf man gespannt sein auf die Kunststoff Fröhlich GmbH aus Bad Lauterberg als Hersteller technischer Spritzgießteile sowie die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen, welche Aktivitäten und Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben vorstellt.

Die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen (LI NMN) ist Impulsgeber, der niedersächsische Akteure in den Leitthemen Materialien, Leichtbau und Oberflächentechnik sowie Prozesstechnologie als leitthemenübergreifende Querschnittsfunktion vernetzt.

Träger der LI NMN ist der NMN e. V., der Partnern und Interessenten eine gemeinsame Kommunikationsplattform für einen interdisziplinären Technologietransfer bietet. Die Landesinitiative wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.