Regionale Direktvermarktung

Text von: redaktion

Bereits seit dem 11. Mai vermarkten aktuell je neun konventionell beziehungsweise biologisch wirtschaftende Landwirtschaftsbetriebe aus der Region ihre Produkte direkt in den REWE-Supermärkten in Duderstadt und Katlenburg.

„Mit diesen erfreulichen Vorhaben wird hoffentlich der Durchbruch in eine möglichst weitgehende Regionalversorgung mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen erreicht werden“, betonte Landrat Reinhard Schermann. Denn es sei ökologischer und ökonomischer Unfug, beispielsweise Milch aus Deutschland aufwändig über die Alpen nach Italien zu transportieren und den daraus erzeugten Käse in Deutschland zu vermarkten.

Nach den Angaben Schermanns handelt es sich um ein Gemeinschaftswerk der Supermarktkette mit bereits vorhandenen Direktvermarktern, der Landwirtschaftskammer, dem Landvolk Göttingen und Northeim und dem Regionalmanagement der Landkreise Göttingen und Northeim.

Vorbild dieser Initiative ist die Arbeit der Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e. V. (VHD), dem hessenweit rund 350 Betriebe angeschlossen sind. Die Produkte werden seit dem Start vor vier Jahren in rund 70 Supermärkten angeboten. Mit dem neuen Landmarkt-Zeichen soll mehr Transparenz bei den Produktwegen erzielt werden. Nur geprüfte und kontrollierte Vermarktungsbetriebe dürfen das Zeichen „Landmarkt“ mit dem Zusatz „Aus der Region“ führen. Gleichzeitig erhalten die landwirtschaftlichen Unternehmen einen gesonderten, gut platzierten Verkaufsbereich – den so genannten „Landmarkt“ – mit speziellen Werbehinweisen. Darüber hinaus werden die Lieferbetriebe auf Postern dargestellt.

Die Produkte der derzeit 18 Direktvermarkter in Südniedersachsen werden von den Zertifizierungsstellen des VHD beglaubigt. Auf diese Weise soll die Qualität und Frische der Produkte, deren kurze Wege vom Acker beziehungsweise aus dem Stall zum Verbraucher und die Erzeugung der jeweiligen Lebensmittel in der Region bestätigt werden.

Als weitere Vorteile nennt Landrat Schermann den Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft, die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen und die Pflege unserer wertvollen Kulturlandschaft.