Rassige Opel GT rollen zum PS.Speicher

© Holger Jurth, Opel GT Stammtisch Düsseldorf
Text von: redaktion

Am Samstag, den 6. September, ist der Einbecker PS.Speicher das Ausflugsziel zahlreicher Opel GT und ihrer Piloten. Die rund 70 Teilnehmer werden mit etwa 35 der rassigen zweisitzigen Roadster ab 13 Uhr am Tiedexer Tor erwartet.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um die von 2007 bis 2009 gebaute Neuauflage des nur bis 1973 produzierten klassischen Opel GT. Charakteristisch für diesen ‚Ur-‚GT waren die weit ins Dach hineingezogenen Türausschnitte, das sogenannte ‚Coke- Bottle-Shape‘, sprich die entfernt an eine Coca-Cola-Flasche erinnernden Kotflügelschwünge sowie die einzigartigen Klappscheinwerfer. Durch die Form der Türen ermöglichte das Coupé trotz der geringen Bauhöhe von nur 1,23 Meter ein relativ bequemes Ein- und Aussteigen. Die Klappscheinwerfer konnten mit einem am Mitteltunnel platzierten Hebel aus- und eingefahren werden.

Im Jahr 2003, also exakt 30 Jahre nach Produktionsende des ersten GT, gab Opel bekannt, das Kultfahrzeug zumindest namentlich wiederzubeleben. So wurde der Nachfolger des Mitte 2005 ausgelaufenen Opel Speedster von Frühjahr 2007 bis Sommer 2009 als Opel GT verkauft. Anders jedoch als sein Namensgeber ist dieser kein Coupé, sondern – als direkter Nachfolger des Speedster – ein zweisitziger Roadster. Gebaut wurde der neue GT in den USA, wo der Mutterkonzern General Motors auch den nahezu baugleichen Saturn Sky und den etwas rundlicher gestalteten Pontiac Solstice fertigen ließ.

Im Jahr 2007 wurde der GT übrigens zum Cabrio des Jahres gewählt. Wer die rassigen Roadster einmal aus der Nähe bewundern möchte, ist am 6. September herzlich dazu eingeladen: Ab ca. 13 Uhr werden die Fahrzeuge auf dem Parkplatz des PS.Speicher und auf der gepflasterten Fläche vor dem Kassenhaus platziert – sicher auch eine gute Gelegenheit, um mit den Fahrerinnen und Fahrern ins Gespräch zu kommen.