R+ MediTransport: Weiteres Wachstum im Kreis Northeim nach nur sieben Monaten

©shutterstock: sashatigar
Text von:

R+ MediTransport erhöht seine Fahrzeugkapazität für den Landkreis Northeim von bisher zwei auf nun vier Fahrzeuge. Damit verdoppelt der führende private Anbieter für qualifizierte Krankentransporte in Südniedersachsen nur sieben Monate nach Eröffnung des Standortes Einbeck die Anzahl der Krankenwagen. Die zwei zusätzlichen Fahrzeuge sind bereits am Standort Seesen stationiert und können daher insbesondere die Bereiche Bad Gandersheim und Einbeck mit kurzen Anfahrtszeiten bedienen.

Erst am 11. August 2015 hatte R+ MediTransport den neuesten Standort in Einbeck eröffnet und seitdem die qualifizierten Krankentransporte flächendeckend im gesamten Landkreis Northeim angeboten.

„Mit dem weiteren Ausbau unseres Angebotes und den zusätzlichen Fahrzeugen reagieren wir auf den Bedarf an qualifizierten Krankentransporten im Kreis Northeim. Wir freuen uns, das wir mit den zusätzlichen Fahrzeugen die Pünktlichkeit für unsere Kunden und Patienten nochmals steigern können“

– erklärt Florian Reinhold, Geschäftsführer von R+ MediTransport.
Neben dem zentralen Standort in Einbeck sorgen in Zukunft Fahrzeuge von den Standorten Seesen und Gieboldehausen für schnellen und sicheren Service.

Unter den Notfallkrankenwagen sind auch zwei speziell ausgestattete Fahrzeuge, die das sichere Befördern von Patienten mit einem Körpergewicht von bis zu 300Kg ermöglichen. 

Dazu Matthias Walbrecht, Leiter des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung beim Landkreis Northeim: „Wir freuen uns über R+ MediTransport als starken Partner in unserem Kreis. Mit den beiden Schwerlast-Krankenwagen kann auch unsere Rettungsleitstelle auf die besonderen Erfordernisse schneller reagieren.“