Punktlandung!

Text von:

Die Region Pittsburgh präsentierte sich auf der 4. faktor-Business- Lounge, um für den Standort zu werben.    

Ungewöhnliche Menschen an einem ungewöhnlichen Ort – an einem ungewöhnlichen Tag.“ Mit diesen Worten begrüßte faktor-Herausgeber Marco Böhme an einem  Rosenmontag im Jahr 2008 die Teilnehmer der 4. faktor-Business- Lounge, die unter anderem in Kooperation mit Sycor stattfand. Der ungewöhnliche Ort war die ausgewählte Location: die XL Orient Lounge im Göttinger Hotel Freizeit In. Von Hibiskustee über Feuerschlucker bis hin zur Bauchtänzerin – es kam ein Hauch von Orient auf.

Die für die Region ,ungewöhnlichen‘ Menschen kamen auf Einladung des international tätigen IT- Dienstleisters Sycor: eine Delegation amerikanischer Wirtschaftsförderer der Region Pittsburgh (Pittsburgh Regional Alliance), die einen Abstecher nach Südniedersachsen machten, um hier ansässige Unternehmen von Pittsburgh als Standort in Nordamerika zu überzeugen. Zustande gekommen war der Besuch der Wirtschaftsförderer durch die Anregung von Jim Marczak, dem damaligen US-Geschäftsführer von Sycor.

Schon seit dem Jahr 2000 hat das Unternehmen einen Standort in Pittsburgh. So konnte Marczak gemeinsam mit Marko Weinrich, dem Göttinger Sycor-Geschäftsführer, von der Zusammenarbeit berichten und Tipps für eine erfolgreiche Ansiedlung geben.

„Die Veranstaltung mit faktor war das optimale Format, um den Wirtschaftsförderern vor regionalen Entscheidern eine Bühne zu bieten und einen Gedankenaustausch in Gang zu bringen“, erzählt Weinrich heute rückblickend. „Uns hat dieser Tag enorm geholfen.  Sycor konnte das damals bestehende Netzwerk in Pittsburgh, vor allem mit der Pittsburgh Regional Alliance, deutlich stärken.“

Zudem sei eine Welle von Presse berichten über Sycor in Gang gekommen: Die direkte Berichterstattung zur Veranstaltung in den Pittsburgher Tageszeitungen und Wirtschaftsmagazinen habe die Bekanntheit vor Ort gesteigert.

Auch in den Folgejahren, genau genommen bis heute, wurde und wird das IT-Unternehmen immer wieder in Wirtschaftsartikeln erwähnt, sobald es um europäische oder deutsche Unternehmen geht, die sich mithilfe der Wirtschaftsförderung in Pittsburgh niedergelassen haben.

„Offenbar hat uns das Team der Pittsburgh Regional Alliance bis heute nicht vergessen“, so Weinrich. „Und das hängt sicherlich auch mit der gelungenen faktor-Business-Lounge zusammen.“