Private Fachhochschule Göttingen wächst über Durchschnitt

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Mit enormen Zuwachsraten bei den Studierenden wartet die Private Fachhochschule Göttingen (PFH) zum Semesterstart 2008/09 auf.

Wie auch in den vergangenen fünf Jahren konnte sich die PFH in diesem Jahr wieder erstklassiger Ergebnisse in den Qualitätsrankings der deutschen Hochschullandschaft erfreuen. Praxisorientierte Studien- und Schwerpunktausrichtung, kurze Studiendauer und eine gute Zusammenarbeit mit Unternehmen garantieren den Absolventen beste Berufschancen und machen das Studium an der PFH begehrt. Innerhalb der letzten zwei Jahre hat sich die Zahl der Studenten fast verdoppelt. Derzeit sind an den Standorten Göttingen und Stade 643 Studenten angemeldet.

„Die Hochschullandschaft ist in Bewegung“, weiß Präsident Bernt Sierke. „Als Unternehmerhochschule gehören wir zu den Gewinnern der letzten Jahre und werden als verlässlicher Partner wahrgenommen.“

Für die kommende Zeit plant die PFH die Marktstellung auszubauen, ihre internationale Ausrichtung in Richtung Asien, Pazifik und Osteuropa auszubauen und die Studienschwerpunkte zu erweitern sowie neue zu entwickeln. Geplant ist auch eine Stabilisierung der Studentenzahlen in den bestehenden Studiengängen und eine Expansion durch weitere Bachelor- und Masterprogramme. Am Standort Stade wurde deshalb ein eigenes Hochschulgebäude für 300 Studenten gebaut, das im Januar 2008 eröffnet wird und auch in Göttingen werden Räumlichkeiten für den Unterricht ausgebaut.

„Durch die PFH-Aktivitäten wollen wir dem Thema „Wissensgesellschaft Deutschland“ und der Berufsqualifizierung weitere wichtige Impulse geben.“