Premiere auf der Stolle

© Förderverein Stolle e.V.
Text von: redaktion

Das erste vom Förderverein Stolle e.V. veranstaltete Open-Air-Konzert am 25. August 2013 auf der Stolle war ein voller Erfolg. Höhepunkt war der Auftritt der Acapella-Formation Seven Up gemeinsam mit 125 Kindern auf einer professionellen Bühne.

Höhepunkt war der Auftritt der Acapella Formation Seven Up gemeinsam mit 125 Kindern auf einer professionellen Bühne.

Rund 1000 Menschen waren an einem schönen Sommertag auf dem einzigartigen Gelände bei Dahlenrode von dem Auftritt begeistert. Er endete mit langanhaltendem Applaus und natürlich einer Zugabe – die Freudentränen vieler stolzer Eltern und Großeltern eingeschlossen.

„Die Begeisterung aller wird uns noch lange in Erinnerung bleiben“, sagte Christiane Eiben von Seven Up.

Umrahmt wurde das Ganze von weiteren musikalischen Darbietungen. So zeigte die Göttinger Newcomerband ‚Better Than‘ – vier Jungs zwischen 13 und 15 Jahren – ihr Können. Zum Abschluss des Konzertes spielten die Musiker ‚Ebene02‘ Blues- und Classic Rock.

Unter den Gästen der Schirmherr der Veranstaltung Landrat Bernhard Reuter und der CDU-Fraktionsvorsitzende Fritz Güntzler.

Vorausgegangen war am letzten Wochenende das 1. Workshop-Festival mit Seven Up und 125 Schülerinnen und Schülern zwischen sechs und 18 Jahren. Die Kinder wurden von der Gesangsgruppe in Satzgesang, Technik und Performance geschult.

Mario Saldana von der Hip-Hop Dance Academey studierte die choreographischen Inhalte mit den Kindern ein.

„Ein Workshop mit 125 Schülerinnen und Schülern war eine riesige Herausforderung. Doch mit Hilfe der unglaublichen ehrenamtlichen Stolle-Mitarbeiter ist es uns gelungen, alle für die Musik zu begeistern und in nur zwei Tagen ein tolles Abschlusskonzert mit den Kindern und Jugendlichen auf die Beine zu stellen,“ so Workshopleiter Christoph Jess.

„Tschüss, bis nächstes Jahr,“ so verabschiedeten sich unisono die Kinder von den Musikern. Seven Up trat sofort in den Förderverein ein und will ihn weiter tatkräftig unterstützen.

Peter Rosenthal (1. Vorsitzender Förderverein Stolle) war überwältigt von dem Zuspruch und begeistert von Seven Up und dem Helferteam.

„Es war ein Gänsehauterlebnis, alle sind in kurzer Zeit ein Team geworden,“ freute sich Rosenthal und sein Dank geht an die Sparkasse Göttingen, der VGH Versicherung sowie der Freiwilligen Feuerwehr Atzenhausen, den Ehemaligen der Freiwilligen Feuerwehr Dahlenrode, der Gemeinde Rosdorf, Dahlenrode, dem Team vom Malteser Rettungsteam und dem Pächter vom Gut Mariengarten.